Mortier einziger Kandidat für Berliner Festspiele - aber Rückzugsdrohung wegen möglicher Budgetkürzungen

VORAUSMELDUNG NEWS 12/00 vom 23.3.00

Wien (OTS) - Gerard Mortier, Intendant der Salzburger Festspiele
bis inklusive Sommer 2001, ist der letztverbliebene Kandidat für die Leitung der Berliner Festspiel G.m.b.H. Das wird seitens der Ges.m.b.H. in der Donnerstag erscheinenden Ausgsbe des Wochenmagazins NEWS bestätigt. Mortier wäre dann u. a. Oberverantwortlicher für das renommierte Berliner Theatertreffen, die Berliner Festwochen und das Filmfestival Berlinale. Mortiers einziger Gegenkandidat Joachim Sartorius, Generalsekretär des Goethe-Instituts, steht nicht mehr zur Verfügung.

Allerdings könnten im April Entscheidungen über markante Budgetkürzungen seitens der Stadt und des Bundes fallen. Für diesen Fall habe Mortier seinen Rückzug angedroht, verlautet aus Kreisen der Festspiel-G.m.b.H..

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat NEWS-Chefredaktion
Tel. (01) 213 12103

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS