Millenniums-Countdown in Stockerau:

Ausstellung bietet Interessantes und Wissenswertes

St.Pölten (NLK) - "Countdown in Stockerau bis zur
Jahrtausendwende 2000/2001". Unter diesem Motto ist derzeit in der Millenniumshalle im Sportzentrum Alte Au in Stockerau eine Ausstellung zu sehen, die sich in vielfältiger Weise mit dem Thema Jahrtausendwende auseinandersetzt und sowohl für Kinder als auch für Erwachsene Interessantes und Wissenswertes bietet.

Herzstück der Schau ist dabei ein großer Kreis mit zwölf Vitrinen und zahlreichen Exponaten, Karten und Bildern, die sich verschiedenen Themen zum Jahr widmen. Kalenderbauwerke, Ziffern und Zeichen sowie Uhren und Zeitmesser aus Gegenwart und Vergangenheit sind ebenso zu sehen wie Kalender aus alten Kulturen und verschiedenen Ländern sowie Gegenstände, die sich in Form und Funktion nicht verändert haben und eine Vorschau auf das 3. Jahrtausend. Dazu gibt es Interessantes und Kurioses zur Jahrtausendwende, die noch nicht stattgefunden hat, sowie Stanley Kubricks Meisterwerk "2001: Odyssee im Weltraum".

Die 12 Monate, der Tierkreis und andere Horoskope wie beispielsweise das chinesische, keltische und indianische bilden schließlich den Inhalt eines kleines Kreises. Unter anderem können die Besucher unter dem Sternenhimmel über Kopfhörer Welthits des 20. Jahrhunderts hören und Wissenswertes über ihr Sternzeichen erfahren. Dazu gibt es ein Cafe, einen Shop, ein Gewinnspiel und einen Rekordversuch für das Guinness-Buch sowie die Möglichkeit, im Internet zu surfen. Auf der Anlage vor der Millenniumshalle wurden zudem Säulen der neun Bundesländer mit Länderwappen und Landesfarben sowie eine Österreichsäule errichtet.

Initiiert wurde dieses Projekt von Ernst Kainz, der in Traismauer, seiner Heimatstadt, auch den weit über die Grenzen des Landes hinaus bekannten Saurierpark ins Leben gerufen hat. Die Ausstellung in der Millenniumshalle (Gesamtfläche 850 Quadratmeter) ist das ganze Jahr hindurch täglich von 9 bis 17 Uhr geöffnet.

Nähere Informationen sind unter e-mail stockerau2001@iws.at (Homepage: http://www.iws.at/iws) und unter der Telefonnummer 02266/69576 zu erhalten.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2163

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK