ots Ad hoc-Service: teamwork info. management <DE0007456204> Beteiligung an AlbraNet AG Neues Modell zur Softwarevermarktung

Paderborn (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Die am Neuen Markt notierte
teamwork information management AG (Paderborn) verstärkt ihre Aktivitäten im attraktiven Wachstumsmarkt Application Service Providing deutlich. Das Konzept des Einsatzes von Mietsoftware via Internet gewinnt vor allem im Mittelstand zunehmend an Akzeptanz. Zur optimalen Ausschöpfung der Marktchancen hat sich teamwork mit 51 Prozent an der AlbraNet AG (München) beteiligt. Damit gewinnt teamwork Zugang zu einem innovativen Vermarktungskanal für Softwareprodukte und Internet- Dienstleistungen, die über ein Netz freiberuflich tätiger Internet-Berater an mittelständische Unternehmen, Handwerksbetriebe und Selbständige im deutschsprachigen Raum vertrieben werden. Im Laufe des Jahres 2000 soll das im Aufbau befindliche Netz bereits rund 80 Mitarbeiter umfassen. Bis zum Ende des Jahres 2001 soll die Organisation bis zu 300 Berater umfassen und auf das europäische Ausland ausgeweitet werden.

Nach einem erfolgreich verlaufenen Feldversuch in 1999 beabsichtigt teamwork, zusammen mit AlbraNet die stärkste Vertriebsorganisation im Umfeld von IBM Lotus Notes aufzubauen und dabei völlig neue Vertriebsformen mit geringem Fixkostenanteil zu nutzen.

Kern der AlbraNet-Vertriebsstrategie sind selbständig tätige Berater, die nach entsprechender Qualifizierung den Vertrieb in abgegrenzten Regionalmärkten übernehmen und dabei durch zentrales Consulting- und Beratungs-Know-how unterstützt werden. AlbraNet vermarktet auf diesem neuen Weg eine speziell für die Zielgruppe kleinerer und mittlerer Unternehmen sowie Freiberufler entwickelte Office-Suite von teamwork sowie Web- Hosting- und Design-Dienstleistungen der teamwork-Töchter What's up (München) und EDM (Dortmund). AlbraNet spricht mit diesen Internet-orientierten Produkten und Dienstleistungen klar definierte Zielgruppen an, denen sowohl schnelle und wirtschaftliche Wege zum Einsatz von e-Commerce-Lösungen als auch zur Softwarenutzung über Mietmodelle (Application Service Providing) geöffnet werden.

Um die ASP-Marktpenetration zu forcieren, werden neben der Einrichtung der neuen Vertriebsform die Entwicklungsaufwendungen für die innovative ASP-fähige Software deutlich gesteigert. Anläßlich der dritten Akquisition bzw. Beteiligung in 2000 paßt teamwork seine Unternehmensplanung an. Das Umsatzziel für das Jahr 2000 wird auf 38 Mio. EUR erhöht, und das Ergebnis wird trotz der erheblichen Investitionen in die Besetzung des e-Solutions-Marktes die Gewinnschwelle deutlich überschreiten.

teamwork hat das Geschäftsjahr 1999 mit einem Umsatz von 14,8 Mio. EUR (+ 61%) bei einem DVFA-Ergebnis von -0,5 Mio. EUR abgeschlossen. Der Cash Flow lag bei 4,8 Mio. EUR (+ 1231%).

Investor Relations: Wilfried Eickholz Telefon: 05251 - 5201 - 140 Fax: 05251 - 5201 - 830 E-Mail: weickholz@teamwork.de http://www.teamwork.de

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI