HEROLD erwirkt gerichtliche Verfügungen gegen unseriöse Adressbuchverleger

Rückzahlung bereits getätigter Einzahlungen an getäuschte Unternehmen

Mödling (OTS) - Immer wieder stiften Erlagscheine, mit denen zur Zahlung für Firmeneinträge in Adress- und Branchenverzeichnissen (Buch, CD und Internet) aufgefordert wird, Ärger und Verwirrung. Für HEROLD Business Data, Herausgeber der Telefonbücher und der Gelben Seiten, ist dieses Phänomen besonders unangenehm, weil einige Unternehmen glauben, dass diese Zahlungsaufforderungen von HEROLD oder der Telekom Austria für eine Eintragung im Telefonbuch oder den Gelben Seiten kommen.

Jetzt konnte HEROLD Business Data gerichtliche Verfügungen gegen die TECOM MARKETING GmbH sowie gegen den in Deutschland beheimateten CD-Verleger Bremmer erwirken. Damit wurde die Zusendung von Rechnungen bzw. Erlagscheinen gestoppt, die den Anschein erweckten, dass bereits ein Auftrag erteilt worden war, obwohl dieser in Wirklichkeit erst durch die Bezahlung des ausgewiesenen Betrages zustande kam. Im Fall des deutschen Branchen-CD-Verlegers führte dies sogar zur Rückzahlung der von den getäuschten Unternehmen bereits getätigten Einzahlungen.

"Wir verurteilen diese unseriöse Geschäftemacherei auf das Schärfste", erklärt Jon M. Martinsen, Vorstandsvorsitzender der HEROLD Business Data AG. Abgesehen davon, dass die HEROLD Business Data AG auch künftig zum Schutz der Interessen ihrer Kunden gerichtlich gegen "schwarze Schafe" vorgehen wird, empfiehlt das Unternehmen, vor Auftragserteilung folgende Kriterien zu überprüfen:

+ Klären Sie, ob das Nachschlagewerk in gedruckter und/oder elektronischer Form erscheint.

+ Erfragen Sie die Auflagenhöhe sowie die Empfängergruppe. Erkundigen Sie sich auch nach der Verwendungshäufigkeit und inwieweit diese Daten durch Untersuchungen anerkannter Marktforschungsinstitute abgesichert sind.

+ Informieren Sie sich, woher die angeführten Daten stammen und wie aktuell diese sind.

+ Erfolgt die Verteilung flächendeckend im Auflagengebiet?

+ Werden lediglich zahlende Inserenten oder alle erfassbaren Unternehmen des Geltungsbereiches angeführt?

HEROLD warnt insbesondere vor Firmen, die österreichische Unternehmen mit ihren bereits in HEROLDs Gelben Seiten erschienenen Inseraten beschicken, um Aufträge für die eigenen Publikationen zu erschwindeln.

HEROLD ist Österreichs führender Medienherausgeber für die Beschaffung, Aufbereitung und Verbreitung von Daten und Informationen in gedruckter und elektronischer Form für die Wirtschaft und den privaten Gebrauch. Als Tochterunternehmen von GTE, einem der weltweit größten Telekommunikationsunternehmen, und der Telekom Austria AG veröffentlicht HEROLD die alphabetischen Teilnehmerverzeichnisse und damit über 4,3 Millionen Rufnummern in Österreich - als Buch, auf CD, im Internet (http://www.otb.at) und als W@P-Anwendung (http://wap.otb.at). Ferner umfasst das Produktspektrum die Gelben Seiten mit allen erfassbaren heimischen Unternehmen ebenfalls in gedruckter Form, auf CD, im Internet (http://www.gelbeseiten.at) und im W@P (http://wap.gelbeseiten.at), die Örtlichen Telefonbücher für 42 Regionen sowie hochspezialisierte Business to Business-Nachschlagewerke. Mit diesen Produkten schafft HEROLD die perfekte Verbindung zwischen Anbietern und Konsumenten und wird so dem Unternehmensleitbild "We connect buyers and sellers" gerecht.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressefachliche Betreuung:
Dr. Margit Kaluza-Baumruker
Tel. 02236/401-234
e-mail: margit.kaluza-baumruker@herold.co.at

Barbara Hackl
Tel. 02236/401-217
e-mail: barbara.hackl@herold.co.at

Herold Business Data AG
Guntramsdorfer Str. 105
2340 Mödling
Tel. 02236/401-133
Fax 02236/401-8

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS