VAMED: Spitalsauftrag aus Jordanien

Wien (OTS) - Die VAMED ENGINEERING GmbH & CO KG, das für internationale Geschäfte zuständige Tochterunternehmen der VAMED AG, wurde mit der Ausstattung eines 100-Betten Privatkrankenhauses in Amman, Jordanien beauftragt. Der Auftragswert beträgt rd. 50 Mio. Schilling.

Das Spital wird alle Einrichtungen der wesentlichen medizinischen Fachbereiche umfassen. Während das Gebäude selbst von einer lokalen Baufirma errichtet worden ist, wird die VAMED ENGINEERING die Planung, Lieferung, Installation und die Inbetriebnahme der gesamten medizintechnischen Ausrüstung des Krankenhauses durchführen. Weiters beinhaltet der Vertrag das Training von Krankenhauspersonal.

Das Spital soll zum einen wesentlich zur Verbesserung der medizinischen Versorgung der rd. 1,4 Millionen Einwohner zählenden jordanischen Hauptstadt beitragen, zum anderen soll es insbesondere aber auch zur Akutversorgung von Unfallopfern zur Verfügung stehen.

Dieser Auftrag stellt für die VAMED ENGINEERING den Markteintritt in Jordanien dar.

Die VAMED ist eine international tätige Firmengruppe, die in der Projektentwicklung, Planung, Errichtung und Management von Einrichtungen im Gesundheitswesen tätig ist. Der Jahresumsatz beträgt rd. 2,5 Mrd. Schilling, rd. 1.800 Mitarbeiter sind weltweit beschäftigt.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

VAMED ENGINEERING
Pressestelle, Tel. 01/60 127-107

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS