2. Internationales Management-Training Journalisten in Führungspositionen

Wien (OTS) - Bereits zum zweiten Mal findet heuer das
Internationale Management-Training für Journalisten in Führungspositionen statt. Das 2. Internationale Management-Training hilft Journalisten, die nötige Qualifikation zu bekommen, um Führungsverantwortung wahrnehmen zu können. Das Kuratorium für Journalistenausbildung (KfJ) führt diese dreiteilige Veranstaltung gemeinsam mit dem Schweizer Medienausbildungszentrum (MAZ) durch. Das MAZ ist ein Partnerinstitut des KfJ in der European Journalism Training Association. Daher ist dieses Training offen für Teilnehmer aus dem gesamten deutschen Sprachraum.

Der erste Teil des 2. Internationalen Management-Trainings wird von 17. - 20. Mai 2000 in Luzern abgehalten, der zweite Teil von 6. -9. September 2000 in Salzburg. Den Abschluss bildet ein Bilanztag, der mit den Teilnehmern gemeinsam fixiert wird. Im ersten Teil liegen die Schwerpunkte auf Verlags-Management, Blattkritik und Gesprächsführung.

Der zweite Teil befasst sich mit Konflikt-Management, Zeit- und Selbstorganisation und nimmt das Thema Gesprächsführung nochmals auf. Die Zielgruppe dieser Veranstaltung sind Journalisten in Führungspositionen (Chefredakteure, Ressortleiter...), denen das nötige Managementwissen in Kürze näher gebracht werden soll.

In einer didaktischen Mischung aus Inhaltsblöcken und praktischen Übungen werden die Führungskenntnisse vermittelt. Schon während der einzelnen Teile des Management-Trainings bekommen die Teilnehmer ein Coaching, damit sie die neuen Erkenntnisse in ihrer täglichen Praxis umsetzen. Damit die Teilnehmer diese neuen Fähigkeiten auch tatsächlich anwenden können, definieren sie für sich persönliche Projekte. Zwischen den Trainingsblöcken versucht jeder Teilnehmer sein Projekt im Redaktionsalltag zu verwirklichen.

Das Lernen voneinander und der Erfahrungsaustausch sind weitere wesentliche Elemente dieses Programms. Da die Teilnehmer aus dem gesamten deutschen Sprachraum kommen, kann auch ein internationales Netzwerk unter Kollegen entstehen.

Mehr Informationen können direkt beim KfJ angefordert werden:

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Kuratorium für Journalistenausbildung
Karolingerstraße 40 5020 Salzburg
Tel.: +43/662/83 41 33-0
Fax: +43/662/83 41 33-22
e-mail: kfj@apanet.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS