Petrovic entsetzt über Lügen- und Hetzkampagne gegen Gertraud Knoll

FPÖ trägt politische Veranwortung für Hetzkampagne

Wien (OTS) "Entsetzt über die widerliche Hetz- und Lügenkampagne gegen die evangelische Superintentendin Gertrau Knoll" zeigt sich heute die stv. Klubobfrau der Grünen, Madelein Petrovic. "Die Grünen sichern Gertraud Knoll ihre volle Solidarität zu und freuen sich, daß sie trotz der Bedrohungen angekündigt hat, daß sie nicht schweigen will. Wir wünschen ihr dazu die notwendige Kraft und den Mut", so Petrovic.

"Die politische Verantwortung für die Hetz- und Lügenkampagen hat die freiheitliche Partei zu übernehmen. Ihre jahrelange aufhetzerische Politik trägt nun diese furchtbaren Früchte", kritisiert Petrovic. Die FPÖ sende die entsprechenden Signale, durch die ein gesellschaftliches Klima entstehe, sodaß ein Mensch, der sich immer für Menschrechte, Toleranz und Integration eingesetzt hat, nun massiv bedroht wird.

"Eine Verantwortung trifft aber auch Bundeskanzler Schüssel, der eine derartige Partei in die Regierung geholt hat. Es sei erschütternd, daß eine angeblich christliche Partei einen Pakt eingehe, der implizit dazu führt, daß nun eine führende Repräsentantin einer christlichen Kirche massiv bedroht wird", kritisiert Petrovic. "Ein Schulterschluß mit dieser Regierung ist unmöglich. Es wäre ein Schulterschluß mit Einschüchterungsversuchen und Gewaltdrohungen", so Petrovic abschließend.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40110-6697
http://www.gruene.at
eMail: pressebuero@gruene.at

Pressebüro der Grünen im Parlament

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB