Die Region Bretagne wählt France Télécom als Lieferant eines FVC.COM Video Operations Centers für Videodienste über das erste breitbandige Regionalnetz seiner Art

Paris und Santa Clara, Kalifornien (ots-PRNewswire) - $50 Mio-Glasfasernetz wird Millionen von Bürgern der gesamten Region breitbandige Internet-Videodienste liefern

Das erste regionale Netz seiner Art in Europa, das mehr als 24 französische Städte, 1.300 Standorte und drei Millionen Bürger bis 2003 verbinden wird, wurde vom Regionalrat der Bretagne und den Unternehmen FVC.COM (Nasdaq: FVCX) und France Télécom (NYSE: FTE) angekündigt. Den Kern des Netzes wird ein vollständiges FVC.COM Video Operations Center bilden, das breitbandige Internet-Videodienste über das breitbandige Regionalnetz der Bretagne anbieten wird.

Nach einer Vereinbarung mit Ratsvertretern der Bretagne implementiert France Télécom das FVC.COM Video Operations Center, das ATM und IP Videodienste liefern wird. Das Center wird Management, Sicherheit und Billing für Videotelefonate, Video-Meetings, Video-Broadcasts und Video-on-demand liefern. Diese Dienste werden über das Video-Portal von FVC.COM zugänglich sein, einer Webbrowser-basierten Schnittstelle, die per Anklicken einfachen Zugang zum Zweigwege-Video bieten wird.

"Wir wollen, dass das breitbandige Netz in der Bretagne als Prototyp für France Télécom fungieren soll, so dass wir ähnliche Möglichkeiten in anderen Regionen in ganz Europa anbieten werden", sagte Philippe Alezard, Leiter für Videoconferencing-Lösungen bei France Télécom.

Der Regionalrat der Bretagne entwickelte diese Netzwerkinitiative, um den Bürgern Internetzugang mit Hochgeschwindigkeit und eine neue Generation von Voice, Video und Datendiensten anzubieten, damit diese leichteren Zugang erhalten zu:

- Lokalen Verwaltungsdienste für Verbraucher und Unternehmen,

- Bibliotheken im Bereich Kultur und den gespeicherten Events und Ressourcen,

- Broadcasts im Bereich Tourismus, mit dem Events aus den populären Standorten in der gesamten Region in die Tourismusbüros gesendet werden,

- Fernunterricht, mit dem Studenten an College- und Universitätsseminaren live via Videokonferenz teilnehmen können, und

- Telemedizin, über die Anbieter im Gesundheitswesen in Hospitälern, Kliniken und Praxen via Videokonferenz und Videobroadcast Fernkonsultation und Ausbildungsoptionen erhalten.

"Wir, die wir die Region Bretagne repräsentieren, die in ganz Frankreich als technologisch führend bekannt ist, richten proaktiv diese neue Breitbandnetzwerk und das breite Set an Videodiensten ein, um die Lebensqualität unserer Bürger und der Unternehmen zu verbessern", sagte Josselin De Rohan, Präsident des Regionalrates der Bretagne. "Alle werden gewaltig von diesem Netzwerk der nächsten Generation profitieren, das zusammen mit der France Télécom entworfen, errichtet und betrieben wird."

"Die Region Bretagne beweist ihre Begeisterung für Innovation, indem sie Videodienste in ihre öffentliche Infrastruktur integriert. Ihr beeindruckendes Netz ist eine Demonstration der technologischen Vision der Region und eine, die den Bürgern dieser Region viele Vorteile bieten wird", sagte Richard M. Beyer, President und CEO von FVC.COM. "FVC.COM freut sich darauf zu expandieren und diese Dienste in ganz Europa zu kopieren."

Über die Region Bretagne

Die Bretagne im Westen Frankreichs ist die siebtgrößte der 21 Regionen Frankreichs und wird von mehr als 3 Mio. Menschen bewohnt. Die Region Bretagne, in ganze Europa als technologisch führend bekannt, ist Standort von Telekommunikations- und Forschungsorganisationen, die vom Start-up bis zu multinationalen Konzernen reichen.

Über France Télécom

Mit Niederlassungen in mehr als 50 Ländern und einem Umsatz von 24,6 Mrd. Euro im Jahr 1998 gehört France Télécom zu den weltweit führenden Telekommunikationsbetreibern. Es bietet Geschäfts- und Privatkunden eine umfassende Bandbreite an innovativen Diensten wie Daten, Mobilkommunikation, Internet und Kabel-TV sowie Orts-, Fern-und internationale Telefonie. France Télécom wird an den Börsen von Paris und New York gehandelt.

Über FVC.COM

FVC.COM, das weltweit führende Unternehmen im breitbandigen Video Networking, entwirft, produziert und unterstützt eine breite Fülle an Zweiwege- und Streaming-Videosystemen und Serviceangeboten von hoher Qualität, die Anwendungen wie Videotelefonate, Konferenzen, Mail und Events auf Basis des breitbandigen Internets ermöglichen.

Zu den strategischen Partnern von FVC.COM gehören Accord, Alcatel, Adaptive Broadband, Ameritech, Bell Atlantic, British Telecommunications plc, Cisco Systems, Inc., EDS, Ezenia!, France Telecom, Nortel Networks, Polycom, Qwest Communications, Shanghai Telecom, Telstra, White Pine Software und andere weltweit führende Unternehmen. Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter http://www.fvc.com.

ots Originaltext: FVC.COM
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Elyse Phillips, Director der Corporate Communications von FVC.COM, Tel. +1-408-567-7230, oder ephillips@fvc.com;
oder
Alain Gerardin, Tel. +33-2-99-27-12-77, oder a-gerardin@cyberbretagne.tm.fr, für den Regionalrat der Bretagne Website: http://www.fvc.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/03