Weiteres Unternehmen siedelt sich im Industriepark Ennsdorf an

Insgesamt bereits 11 Betriebe mit rund 370 Mitarbeitern

St.Pölten (NLK) - Mit der Transportgesellschaft Mitter siedelt
sich ein weiteres Unternehmen im Industriepark Eco Plus Ennsdorf an. Die Firma Mitter hat im Industriepark ein Grundstück angekauft, auf dem es für die Errichtung von Hallen etc. insgesamt rund 12 Millionen Schilling investiert. Den Spatenstich nahm heute Landesrat Ernest Gabmann vor, der sich erfreut zeigte, dass ein weiteres zukunftsorientiertes Unternehmen hier "seine Zelte aufschlägt". Zukunftsorientiertes Unternehmen deshalb, weil es ein Faktum sei, dass wichtige Güter nach wie vor auf der Straße transportiert werden müssen. Aber auch die Wasserstraße gewinne immer mehr an Bedeutung, wie der Hafen Ennsdorf zeige, so Gabmann. "Im Hafen wurden 1999 insgesamt 1,2 Millionen Tonnen umgeschlagen."

Das 1939 gegründete und vor allem in den siebziger Jahren ausgebaute Unternehmen beliefert derzeit vom Zentrallager St.Valentin aus speziell den Raum Amstetten sowie von Oberösterreich bis Salzburg und darüber hinaus im Auftrag mehrerer Mineralölfirmen insbesondere der OMV deren Tankstellen mit Treibstoffen. Auch in anderen Transportbereichen ist das Unternehmen tätig. Insgesamt beschäftigt die Firma Mitter 80 Mitarbeiter, 30 werden am neuen Standort in Ennsdorf einen Arbeitsplatz finden. Damit sind im Industriepark Eco Plus Ennsdorf bereits insgesamt 11 Unternehmen auf ca. 12,5 Hektar mit über 370 Mitarbeitern angesiedelt bzw. werden demnächst ihren Betrieb aufnehmen, was für die gesamte Region des Enns-Donau-Winkels einen gewaltigen wirtschaftspolitischen Impuls bedeutet.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2163

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK