ots Ad hoc-Service: ABIT AG <DE0005122501> ABIT übertrifft Planziele erneut

Meerbusch (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Umsatzplus von 48,4 Prozent im ersten Halbjahr 1999/2000

- EBIT-Marge steigt bereits auf 7,1 Prozent

- Zusätzliche Belebung der Nachfrage nach dem problemlosen Start ins Jahr 2000.

Die ABIT AG, Meerbusch, konnte ihre Planziele im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 1999/2000 erneut deutlich übertreffen. Vom 1. August 1999 bis 31. Januar 2000 nahm der Umsatz des führenden deutschen Anbieters von Forderungsmanagementlösungen um mehr als 48,4 Prozent auf 16,1 (10,8) Mio. DM zu. Insgesamt konnten im ersten Halbjahr des zum 31. Juli endenden Geschäftsjahres mehr als 50 Neuinstallationen bei Kreditinstituten vorgenommen werden. Dies ist um so beachtlicher, als das Bundesaufsicht für Kreditwesen aufgrund der Jahr 2000-Problematik empfohlen hatte, von Neuinstallationen noch vor dem Jahr 2000 abzusehen. "Die trotz dieses Belastungsfaktors hohe Nachfrage zeigt den enormen Bedarf an Forderungsmanagementlösungen", sagte Vorstand Andreas Zehmisch. Die Gesamtleistung inklusive aktivierter Eigenleistungen erhöhte sich sogar um mehr als 58,9 Prozent auf 17,1 (11,1) Mio. DM. Das starke Umsatzwachstum sorgte für einen deutlichen Ertragssprung. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) erhöhte sich deutlich auf 1,22 (0,26) Mio. DM. Die EBIT-Marge stieg auf 7,1 (0,0) Prozent. Das Ergebnis vor Steuern stieg ebenfalls deutlich auf 0,81 (0,17) Mio. DM. Der Jahresüberschuss erreichte 0,63 (0,1) Mio. DM. Das Ergebnis je Aktie betrug 0,54 DM. Die extrem positive Resonanz auf e.Inkasso hatte bereits im Januar zu einer Erhöhung der Umsatzprognose für das Geschäftsjahr 1999/2000 von 33 auf 38 Mio. DM geführt. Nach dem problemlosen Übergang in das Jahr 2000 sei darüber hinaus in den ersten Wochen des neuen Jahres eine Belebung bei der Bestellung neuer Softwarelizenzen zu verzeichnen, so Zehmisch. Die ABIT AG wird die Mittel aus dem erfolgreichen Börsengang nutzen, um den eingeschlagenen Wachstumskurs energisch fortzusetzen. Neben der Erweiterung des Angebots im Web-Portal Forderungsmanagement steht die Akquisition von Pilotprojekten in interessanten Zielbranchen für Forderungsmanagementlösungen und die Expansion in die USA im Vordergrund. Hier sei schon in den nächsten Wochen mit neuen Meldungen zu rechnen. Die Basis für eine Fortsetzung des hohen Wachstums wurde in den vergangenen Monaten weiter konsequent ausgebaut. Die Zahl der Mitarbeiter konnte per 31. Januar auf 165 erhöht werden. Um die Kundennähe der ABIT zu erweitern, wurden neue Standorte in Hannover und Karlsruhe eröffnet, die die bestehenden Standorte Berlin, Gersthofen bei Augsburg und Sittensen bei Hamburg ergänzen. Auch die Investitionen in internetbasierende Forderungsmanagementlösungen wurden deutlich erhöht. Extrem erfolgreich verlief der Start der intemetbasierenden Forderungsmanagementlösung www.e-inkasso.de im Dezember 1999, die auf kleine und mittlere Unternehmen, Selbständige und Privatpersonen zielt. Bis Ende Januar wurden bereits mehr als 6.000 Kundenkonten eröffnet. "Die beeindruckende Resonanz zeigt das große Potenzial der Internetlösung", sagte Zehmisch. e.Inkasso ist der erste Baustein eines umfassenden Web-Portals Forderungsmanagement, das in den nächsten Monaten systematisch um wichtige Dienstleistungen erweitert wird.

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/06