Holaubek-Platz und Sousa-Mendes-Promenade

Wien, (OTS) Zwei interessante Benennungen von Verkehrsflächen hat der Kulturausschuss vor kurzem beschlossen: nach dem beliebten Polizeipräsidenten, früheren Chef der Wiener Feuerwehr und Bürger der Stadt Wien Josef Holaubek wird eine derzeit noch namenlose Fläche am Alsergrund, bei der Bundespolizeidirektion Wien-Verkehrsamt und der Wirtschaftsuniversität, benannt. Der neue Josef-Holaubek-Platz befindet sich gleich anschließend an den Liechtenwerder Platz.

Bereits im Jänner wurde die Benennung eines Fußwegs von der U-Bahn-Station Kaisermühlen entlang der UNO-City zum Austria
Center in "Aristides-de-Sousa-Mendes Promenade" beschlossen. Sousa-Mendes, 1954 gestorben, war portugiesischer Diplomat und Konsul in Bordeaux. In der Zeit der Verfolgung durch die Nazis rettete er durch das Ausstellen von Transitvisa zahlreichen vertriebenen WienerInnen - vor allem im Juni 1940 - das Leben. (Schluss) hrs

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Helga Ruzicka-Stanzel
Tel.: 4000/81 856
e-mail: ruz@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/OTS