Schlögl: Nadelöhr Semmering muss gelöst werden

Niederösterreich (SPI) "Die SPÖ-NÖ nimmt zur Kenntnis, dass durch eine rechtliche Verzögerungstaktik des Landes eine rasche Entscheidung über den Semmering Basistunnel nicht zu erwarten ist. Deshalb fordert die SPÖ-NÖ eine Hochleistungs- und Hochgeschwindigkeitsverbindung in den Süden Österreichs die dringend notwendig ist", teilte der Vorsitzende der SPÖ-NÖ NR Mag. Karl Schlögl heute mit.

"Durch diese Hochleistungsverbindung soll die wirtschaftliche Entwicklung des südlichen Niederösterreichs sowie der Bundesländer Steiermark und Kärnten unterstützt werden", so Schlögl.

Als Sofortmassnahmen forderte Schlögl den Ausbau der Ghega - Strecke und der Aspern-Bahn. "Durch diese Entscheidung darf eine Einbindung des Großraumes Wien in das internationale Hochleistungs-Eisenbahnnetz nicht verhindert werden. Für den Wirtschaftstandort Niederösterreich - aber auch für Österreich - ist die Einbindung in die internationalen Verkehrswege unverzichtbar", so Schlögl. (schluss)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/2255 145

SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN