Ilgenfritz :Vorläufiges Ergebnis der Wirtschaftstreuhänderkammerwahl

Überragender Sieg der Autonomen Wirtschaftstreuhänder

Villach, 2000-03-17 (fpd) - Gestern Nachmittag wurden österreichweit in den jeweiligen Landesstellen die Stimmzettel für die im schriftlichen Wege abgehaltene Wirtschaftstreuänderkammerwahl ausgezählt. ****

Insgesamt waren sieben Wahlgruppen wahlberechtigt. Die Autonomen Wirtschaftstreuhänder (= AWT) mit dem Kärntner Listenführer Mag. Wolfgang Ilgenfritz konnten österreichweit von bisher 626 Stimmen ihr Ergebnis auf 823 Stimmen, somit um rund 31,5 % verbessern.

Erfreulich ist, dass in Kärnten die Autonomen Wirtschaftstreuhänder ihren Stimmenanteil verdoppeln konnten und zwar von rund 14,5 % (im Jahr 1995) auf rund 31, 5 % (im Jahr 2000). Die ÖGWT verlor damit in Kärnten den Anspruch auf den Vizepräsidenten, den nunmehr die AWT mit ihrem Listenführer - Mag. Wolfgang Ilgenfritz - stellt. Herr Mag. Wolfgang Ilgenfritz wird diese Funktion selbstverständlich ehrenamtlich übernehmen.

Der bisher stimmenstärksten Gruppe (Österreichische Gesellschaft der Wirtschaftstreuhänder = ÖGWT) wurde von den österreichischen Wirtschaftsprüfern und Steuerberatern ein Denkzettel verpasst, da diese Gruppe rund 34,5 % an Wählern verlor. Die zweitstärkste Gruppe (Vereinigung Österreichischer Wirtschaftstreuhänder = VWT) verlor ebenfalls rund 6,5 % an Wählern. (Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40 110 / 5620

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/NFC