Glockenspiel in Hohenau an der March vor Betriebnahme

Auf dem 16 Meter hohen Uhrturm montiert

St.Pölten (NLK) - Landeshauptmannstellvertreter Dr. Hannes Bauer und Bürgermeister Manfred Gaida nehmen kommenden Sonntag, 19. März, um 11 Uhr in Hohenau an der March ein Glockenspiel - das erste von Niederösterreich - in Betrieb. Zudem findet eine Weihe statt. Dieses Glockenspiel wurde wegen der Jahrtausendwende in zweijähriger unentgeltlicher Arbeit von Karl Bauer konstruiert und zusammengebaut. 13 Glocken von 2,5 bis 48 Kilogramm und einem Gesamtgewicht von 245 Kilogramm spielen über ein elektromechanisches Schaltwerk das "Hohenauer Heimatlied", das von Direktor Anton Schultes geschrieben und von Prof. Robert Zelesnik vertont wurde. Das Glockenspiel wurde auf einem Wahrzeichen von Hohenau, dem 16 Meter hohen Uhrturm, errichtet.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2312

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK