Sacher: Einrichtung eines Technologiebeirates für Niederösterreich

Bündelung der Technologiepolitik und der Innovation zur Standortsicherung Niederösterreichs

St. Pölten, (SPI) - "Die NÖ Sozialdemokraten fordern die Einrichtung eines Technologiebeirates für Niederösterreich. Unter Einbindung aller niederösterreichischen Fachhochschulen, der Forschungseinrichtungen, wie beispielsweise Seibersdorf, der Donau-Universität und der Landesakademie sowie weiterer forschungs-und technologierelevanter Institutionen - beispielsweise regionale Technologie- und Innovationszentren - soll damit eine wichtige Plattform zur Weiterentwicklung und Förderung der Niederösterreichischen Technologiepolitik geschaffen werden", nimmt der Klubobmann der NÖ Sozialdemokraten, LAbg. Ewald Sacher, im Rahmen der heutigen stattfindenden Aktuellen Stunde zum Thema Technologiepolitik im NÖ Landtag Stellung.****

"Mit der zu erwartenden EU-Osterweiterung wird NÜ der wirtschaftsgeographische Mittelpunkt eines großen europäischen Wirtschaftsraumes sein. Wirtschafts-, Bildungs- und Technologiepolitik müssten daher den Unternehmungen des Landes entsprechende Rahmenbedingungen für den Wettbewerb geben. Hier gilt es, alle bereits vorhandenen Einrichtungen und Ressourcen zu nützen, Entwicklungen voranzutreiben, Vernetzungen und Verbindungen durchzuführen und vorhandenes Wachstumspotential zu nützen. In vielen Bereichen gibt es in Niederösterreich bereits, was Aus- und Weiterbildung, Forschung und Entwicklung sowie Technologietransfer und Dienstleistungen anbelangt, verschiedenste Einrichtungen, die aber noch immer eher autark als vernetzt agieren. Dieses wertvolle Potential sollte besser genützt, koordiniert und vernetzt werden, um einerseits die Kooperation zu fördern, andererseits vor allem aber auch die Effizienz zu steigern. Niederösterreichs wirtschaftspolitische Standortqualität muss nicht nur gesichert, sondern sie muss noch weiter ausgebaut werden. Ein Technologiebeirat wäre dafür wohl eine sehr zielführende und sinnvolle Plattform, entsprechende Initiativen zu setzen", so SP-Klubchef Sacher abschließend.
(Schluss) fa

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200/2794

Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN