Grüne werfen ORF einseitigte Gewichtung zugunsten der Regierung vor

'Österreich-Gespräch' als Regierungs-Fasching - Inakzeptabler Umgang mit Opposition

Wien (OTS) "Die Weigerung des ORF, die stv. Klubobfrau der Grünen, Madeleine Petrovic, als Vertretung für Bundessprecher Van der Bellen am 'Österreich-Gespräch' mitdiskutieren zu lassen, ist völlig inakzeptabel. Offenbar übt sich der ORF in vorauseilendem Gehorsam gegenüber der Regierung", kritisiert heute die Bundesgeschäftsführerin der Grünen, Michaela Sburny, im Gefolge der gestrigen Sendung. Verschärfend komme hinzu, daß die Stellungnahme Van der Bellens, der in Paris Gespräche über die Auswirkungen der Sanktionen führte, erst knapp vor Sendungsschluß eingespielt wurde, obwohl das Thema, die Sanktionen, am Beginn der Sendung diskutiert wurde. "Offenbar wollte der ORF die Stellungnahme der Grünen nicht zu einem Zeitpunkt senden, wo die meisten ZuseherInnen die Sendung verfolgten", so Sburny.

"Das gestrige 'Österreich-Gespräch' geriet so zu einem Regierungs-Fasching, in dem Regierungsmitglieder in verschiedenen Verkleidungen auftreten durften. Mal als Minister, mal als Interessensvertreter, einmal sogar als Tourismus-Fachfrau, wie die Tourismus-Staatssekretärin Mares Rossmann", so Sburny, die von einem Tiefpunkt in der Diskussionskultur des ORF spricht.

"Insgesamt hat der ORF durch diese Vorgangsweise das ohnehin schon regierungslastige Konzept - doppelt so viele Regierungspolitiker wie Oppositionspolitiker - noch verstärkt", so Sburny. Auch der Umgang mit den regierungskritischen Stellungnahmen aus dem Publikum, die nach kürzester Redezeit abgewürgt wurden, stand in einem grotesken Mißverhältnis zu den zugespielten Stellungnahmen, in denen die Schüssel- und Regierungsverherrlicher minutenlang, ohne unterbrochen zu werden, reden durften. Objektive Berichterstattung sieht anders aus", so Sburny abschließend.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40110-6697
http://www.gruene.at
eMail: pressebuero@gruene.at

Pressebüro der Grünen im Parlament

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB