ARBÖ-Verkehrsmelder für das Wochenende 17.3. - 19.03.

Wien (ARBÖ) - Das kommende Wochenende wird auf Österreichs Strassen um einiges ruhiger ablaufen, als die vergangenen Wochen. Dennoch werden sich Staus rund um die Skigebiete nicht vermeiden lassen.

Der Neuschnee der letzten Tage wird die Sportler wieder auf die Pisten locken. Vor allem in Tirol und Vorarlberg rechnen die Verkehrsexperten des ARBÖ mit längeren Verzögerungen. So wird man im Ländle auf der A14, Rheintalautobahn, in Bregenz vor dem Pfändertunnel und in Feldkirch vor dem Ambergtunnel längere Verzögerungen einplanen müssen. In Tirol wird es rund um die Skizentren zu zähem Verkehr kommen. Davon wird die A12, Inntalautobahn, im Bereich Kufstein sein, aber auch die B173, Eibergbundesstrasse, sowie die B169, Zillertalbundesstrasse. Vor allem am Sonntag wird es rund um Fügen zu längeren Verzögerungen kommen. Grund dafür wird der Andrang zur Ö3-Mountain-Mania sein.

"Sonst wird es auf den Strassen ein erholsames Wochenende, wenn uns die Wetterfee nicht einen Strich durch die Rechnung macht", so ARBÖ-Verkehrsexperte Thomas Haschberger. Laut Wetterprognose muss man am Wochenende mit Schneefällen rechnen. Daher appelliert der ARBÖ an alle Autofahrer nur mit Winterreifen unterwegs zu sein!

(Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 89121-211
e-mail:id@arboe.at
Internet: http://www.arboe.at

ARBÖ-Informationsdienst

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/NAR