Ehemaliger Kaiserbahnhof wurde Veranstaltungszentrum

Eröffnung in Laxenburg mit LH Pröll

St.Pölten (NLK) - Der 1847 errichtete und 1932 stillgelegte Kaiserbahnhof in der Marktgemeinde Laxenburg wurde mit Baubeginn Ende 1998 in ein Veranstaltungs- und Kommunikationszentrum umgebaut. Eröffnet wird das Revitalisierungsprojekt mit einem Festakt inklusive anschließendem Tag der offenen Tür am Samstag, 18. März, ab 10.30 Uhr durch Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll.

Ab den dreissigerjahren hatte der Kaiserbahnhof als Werkstätte, Scheune und Reithalle gedient, ehe auf dem Areal 1983 eine Tennishalle errichtet wurde. Mit Kosten von rund 38 Millionen Schilling, zu denen das Land Niederösterreich 5,2 Millionen Schilling an Förderungen durch Mittel der Denkmalpflege u.a. beigetragen hat, wurde nunmehr eine verbaute Fläche von 1.100 Quadratmetern neu gestaltet.

Auf einer Nutzfläche von 1.400 Quadratmetern entstanden eine Mehrzweckveranstaltungshalle für ca. 240 Personen, ein Restaurant mit Wintergarten für 150 Personen, zwei Kegelbahnen, Klubräume für den Tennisclub mit vier Freiplätzen, ein Tischtennis- sowie ein Jugendclubraum. Die Grünraumgestaltung des Umfeldes wird im Sommer 2000 abgeschlossen sein.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2175

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK