Kurzer Wahlkampf vor der Gemeinderatswahl

VP NÖ kandidiert als einzige Partei überall

St.Pölten (NLK) - "20.000 Kandidaten gehen für die Niederösterreichische Volkspartei bei den kommenden Gemeinderatswahlen ins Rennen, ein Drittel davon erstmals. Es sind viele junge Leute unter 30 Jahren dabei, der Frauenanteil liegt bei 20 Prozent. Die NÖ VP kann als einzige politische Gruppierung in allen 569 Gemeinden, die zur Disposition stehen, Kandidaten stellen", erklärte die Landesgeschäftsführerin der NÖ Volkspartei, Mag. Johanna Mikl-Leitner, zur Gemeinderatswahl. Im Vordergrund stünden die Personen, nicht aber die Partei. Im sehr kurzen Wahlkampf finde keine Werbematerialschlacht statt, vielmehr überwiege der direkte Kontakt zur Bevölkerung. "In 569 Gemeinden werden 569 verschiedene Wahlkämpfe geführt, bei denen es um den unmittelbaren Lebensbereich von Menschen geht, die sich gegenseitig kennen", ergänzte Mikl-Leitner. Ganz allgemein gebe es aber bei diesem Wahlkampf seitens der VP-Kandidaten keinen Klassenkampf, und es werde jede Art des Extremismus abgelehnt. Sie sei überzeugt, dass die Bundespolitik bei dieser Gemeinderatswahl kaum eine Rolle spiele.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2174

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK