Graf: Unvereinbarkeitsausschuß: Van der Bellen muß Unterlagen nachbringen

Grüner Klubobmann hält Vorlesung an WU

Wien, 2000-03-15 (fpd) - Der freiheitliche Abg. Dr. Martin Graf erklärte heute, daß auch der grüne Klubobmann Alexander Van der Bellen im Unvereinbarkeitsausschuß aufgefordert wurde, Unterlagen nachzubringen. ****

Wie Graf erklärte, scheine im Vorlesungsverzeichnis der Wirtschaftsuniversität Wien auf, daß Van der Bellen dort eine Vorlesung abhalte. Da die Funktion des Klubobmanns dem Berufsverbot unterliege, stelle sich die Frage, ob Van der Bellen diese Vorlesung in einer Erwerbsabsicht abhalte. Er müsse bestätigen, daß er nichts dafür beziehe. Jedenfalls hätte er dem Ausschuß melden müssen, daß er einer Tätigkeit nachgehe und gegebenenfalls in seiner Meldung dazu schreiben, daß er nichts daraus beziehe.

Wie die Causa insgesamt zu beurteilen sei, werde man in der nächsten Sitzung des Unvereinbarkeitsausschusses sehen, wo sie wieder auf der Tagesordnung stehe. Jedenfalls müsse gleiches Recht für alle gelten, meinte Graf. (Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40 110 / 5620

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/NFC