Lembacher: Weitere 4,5 Millionen Schilling für NÖ Familienpassinhaber

Unterstützung für Familien wird in NÖ großgeschrieben

St. Pölten, (NÖI) - In der gestrigen Sitzung der NÖ Landesregierung wurde eine Förderung für Familienpassinhaber in der Höhe von 4,5 Millionen Schilling beschlossen. Damit sind die mittlerweile 76.650 Familienpassinhaber Niederösterreichs jetzt auch versichert. Unterstützungen für unsere Familien sind in NÖ besonders groß geschrieben, freut sich die Familiensprecherin der Volkspartei Niederösterreich, LAbg. Marianne Lembacher.****

Diese Versicherung, die einen wesentlichen Vorteil für Familienpassinhaber bedeutet, umfasst eine ganzjährige Unfallversicherung bei Unfällen im Haushalt und eine Spitalgeldrückvergütung von 300 Schilling pro Tag für die Begleitperson bei einem Spitalsaufenthalt des Kindes im Alter von 3 Monaten bis 10 Jahren. "Gerade für Kinder ist es zur Gesundung von außerordentlicher Wichtigkeit, wenn eine Vertrauensperson, also ein Elternteil während des Spitalsaufenthaltes bei ihnen ist. Viele Eltern können sich das aber schlicht und einfach nicht leisten. Dem wird jetzt ein Ende gesetzt", so Lembacher.

Das Land Niederösterreich ist mit dieser Maßnahme im Sinne der Kinder und der Eltern wieder einen Schritt weiter in Richtung einer "Insel der Menschlichkeit" gekommen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140

VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI