Blochberger: Getränkesteuer-Vorschlag ist abzulehnen

Keine Regelung auf dem Rücken der Weinbauern treffen

St.Pölten (NLK) - Agrar-Landesrat Franz Blochberger hat sich
heute mit Entschiedenheit gegen die geplante Ersatz-Regelung für die Getränkesteuer ausgesprochen. "Nach diesen Plänen müssten alle pauschalierten Ab-Hof-Verkäufer künftig zehn Prozent Mehrwertsteuer abliefern. Dieser Vorschlag ist mit niemandem akkordiert", so der Landesrat.

Es dürfe keineswegs zu einer zusätzlichen Belastung für die Weinbauern kommen. Der Bund solle endlich brauchbare Vorschläge machen und nicht Regelungen präsentieren, die auf dem Rücken der Weinbauern ausgetragen werden.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2180

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK