U4 Roßauer Lände: Neuer Stationszugang mit Aufzügen

Wien (OTS) - In der U4-Station Roßauer Lände wird das Einsteigen bequemer. Ab Mittwoch, dem 15. März, ist auch diese Station mit Aufzügen erreichbar. Die Lifte befinden sich in einem neuen, zusätzlichen Stationsgebäude (Ausgang Richtung Seegasse), das neben den Aufzügen auch Stiegen enthält. Im Zuge des Umbaus hat die Station auch einen ebenen und direkten Zugang vom Donaukanal zum Bahnsteig in Fahrtrichtung Heiligenstadt erhalten.

Weitere Liftprojekte in Arbeit

Bereits Ende April wird für die Fahrgäste der U4 in der Station Stadtpark ein weiterer Lift zur Verfügung stehen. Im Herbst ist dann die U1-Station Nestroyplatz an der Reihe. Noch vor Jahresende wird auch der Lift in der Station Vorgartenstraße, an dem bereits gebaut wird, in Betrieb gehen.

Auch die Stationen Südtiroler Platz und Unter St. Veit erhalten Aufzügen. Mit den Bauarbeiten wird voraussichtlich noch vor dem Sommer begonnen.

In der U1 Station Donauinsel ist es - bedingt durch die Brückenkonstruktion - nicht möglich, Lifte einzubauen. Daher werden in dieser Station behindertengerechte Ausgänge zu den Fußgängerwegen entlang der Brückenaußenseite geschaffen. (Schluss)wstw

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Linien GmbH & Co KG / Pressestelle
Tel.: 01/7909-44400
Fax: 01/7909-44490
e-mail: johann.ehrengruber@wienerlinien.co atMag. Johann Ehrengruber

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSP/OTS