Liberale zur Privatisierung

Wien, (OTS) Das Liberale Forum wird in der bevorstehenden Sitzung des Gemeinderates das Thema "Privatisierung" zur Sprache bringen. Das kündigte die Klubvorsitzende, Mag. Gabriele Hecht, am Dienstag in einem Pressegespräch an, an dem auch Bundessprecher Univ.Prof. DDr. Christian Köck teilnahm.

Grundsätzlich gelte aus liberaler Sicht der Vorrang von Privatinitiativen vor staatlichem Einfluss. Als weitere Zielsetzungen wurden die Effizienzsteigerung bei der Erbringung gemeinwirtschaftlicher Leistungen genannt, die Entparteipolitisierung der Unternehmen und damit der Wirtschaft, eine Belebung des Aktienmarktes, die Steigerung der Wirtschaftsdynamik und nicht zuletzt Eigenkapital und Wachstumsimpulse für neue Unternehmen. Wie Hecht ausführte, sollte in Gesellschaften mit gemeinwirtschaftlicher Aufgabenstellung die öffentliche Hand eine Sperrminorität von 25 Prozent plus einer Aktie behalten, um eine Mindesteinflussnahme aufrecht zu erhalten. Dies gelte beispielsweise für den Flughafen Wien Schwechat. (Schluss) ull/vo

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Peter Ullmann
Tel.: 4000/81 081PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK