Sonderausstellung über Skigeschichte:

Lilienfeld zeigt Zdarskys Wirken

St.Pölten (NLK) - Im Traisental wird nicht nur - heuer am 19.
März - der erste Torlauf der Skigeschichte im Jahre 1905 wiederholt, sondern am Freitag, 17. März, um 10 Uhr im Saal der Raiffeisenbank auch zur Eröffnung der Sonderausstellung "Der Weg zum ersten Torlauf der Skiweltgeschichte in Lilienfeld" eingeladen. Diese Schau wird sodann vom 18. März bis zum Jahresende 2000 im Bezirksheimatmuseum Lilienfeld an Donnerstagen von 17 bis 19 Uhr, an Samstagen von 15 bis 17 Uhr und an Sonntagen von 9.30 bis 11.30 Uhr zu sehen sein. Gezeigt wird eine sehenswerte Dokumentation wie etwa die neu aufgelegte skihistorische Wettfahrurkunde über den ersten Torlauf, bisher nicht veröffentlichte Zeichnungen des Künstlers Mathias Zdarsky und eine philatelistisch aufgearbeitete Sammlung von Poststücken des Skipioniers.

Zudem wird am Sonntag, 19. März, im Bezirksheimatmuseum Lilienfeld von 9 bis 15 Uhr ein Sonderpostamt mit Sonderstempel eröffnet. Der Eintritt ist frei.

Das traditionelle Rennen der Nostalgieskitruppe Traisen findet am Sonntag, 19. März, um 12 Uhr auf der Hinteralm in Lilienfeld statt. Teilnahmeberechtigt ist jeder, der "authentisch" mit Holzski ohne Stahlkanten, Lederschnürschuhen und Riemenbindung ausgerüstet ist, wobei sich die Rennläufer beim einstündigen Fußmarsch von der Sessellift-Bergstation zur Hinteralm aufwärmen können.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2312

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK