Schule/Fremdsprachen/Waibel

Götzis: Schulen erproben neue Zusammenarbeit Hauptschule und BORG Götzis bieten Sprachenschwerpunkt an

Götzis (VLK) - Neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit
werden ab dem kommenden Schuljahr von der Hauptschule und dem
BORG Götzis erprobt. Das neue Kooperationsmodell bietet leistungsstärkeren Schülern und Schülerinnen eine
durchgängige Sprachausbildung an. ****

"Die Vorteile sind für alle Beteiligten groß", streicht
die Amtsführende Präsidentin des Landesschulrates,
Landesrätin Eva Maria Waibel, heraus. "Die Hauptschule kann
begabte junge Menschen gezielt fördern und das BORG bekommt
gut vorgebildete Schüler und Schülerinnen."

Den Hauptvorteil sieht Waibel aber für die jungen
Menschen, die in der Hauptschule vor Ort eine spezielle und qualitativ hochwertige Ausbildung erhalten, die ihnen den Weg
in eine weiterführende Schule ebnet.

Die "Hauptschule mit sprachlichem Schwerpunkt" und die Kooperation zwischen Hauptschule und BORG Götzis werden in
einer Pressekonferenz am 20. März 2000 der Öffentlichkeit vorgestellt.
(so/gw,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (05574) 511-20137Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL