Badener Kulturpreise 1999 überreicht

Präsident Penz: "Den Dialog suchen"

Baden (OTS) - "Kultur braucht vor allem Dialogfähigkeit", betonte der dritte Präsident des NÖ-Landtages, Ing. Johann Penz, gestern bei der Überreichung der Badener Kulturpreise 1999. Er appellierte an die Kulturschaffenden, entschieden gegen alle Entwicklungen aufzutreten, die zu Gewalt führen können, und andererseits als Botschafter Österreichs gegen unberechtigte Verdächtigungen aufzutreten. Die Kurstadt Baden vergibt bereits seit 1964 alljährlich Kulturpreise, 1999 wurden sie in den Sparten Musik und Wissenschaft verliehen. Die Überreichung nahm Bürgermeister LAbg. Prof. August Breininger gemeinsam mit Präsident Kenz im Congress Casino vor.

Die Kulturpreise in der Sparte Musik gingen an Prof. Mag. Willy Kreuzer, Musikpädagoge, Komponist und seit mehr als zwei Jahrzehnten Leiter des Badener Kammerchors und des Kirchenchors der Stadtpfarre, sowie an den Leiter des städtischen Orchesters, Kapellmeister Franz Wagner. Anerkennungspreise erhielten die jungen Violinvirtuosen Martha und Vahid Khadem-Missagh sowie eine der profiliertesten Jazzbands Österreichs, die 1960 in Baden gegründeten Vienna City Ramblers.

Kulturpreisträger 1999 in der Kategorie Wissenschaft sind Univ.-Prof. Dr. Gerhard Bernaschek, Leiter der Abteilung Pränatale Diagnostik am AKH, und der ärztliche Leiter des orthopädischen Krankenhauses der Stadt Wien, Univ.-Prof. Dr. Karl Zweymüller, der unter anderem eine zementfreie Hüftgelenksprothese entwickelt hat, die bisher 400.000 Mal transplantiert wurde. Anerkennungspreisträger sind der Musikwissenschafter Prof. Dr. Herbert Seifert und der Herzchirurg Univ. Prof. Dr. Gregor Wollenek.

Der Rollett-Preis für besondere kulturelle Leistungen wurde diesmal drei Mal vergeben: An den früheren Leiter des NÖ-Landesmuseums, Hofrat a.d. Prof. Peter Weninger, der sich große Verdienste um die Neuordnung der Städtischen Sammlungen (Rollett-Museum) und den Umbau des historischen Frauenbades zu einem Ausstellungszentrums erworben hat, sowie an die langjährige AHS-Direktorin, Hofrat Dr. Rosa Hagenauer und ihren Gatten, Oberstudienrat Dr. Johann Hagenauer, einem engagierten Heimatforscher, der auch einige Werke über Baden publiziert hat. ß

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 02742/200-2175 ß
(Schluss) sr

Pressestelle der NÖ Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/OTS