Mikl-Leitner zu SP-NÖ-Wahlkampfauftakt: "Außer Rundumschlägen nichts gewesen"

VP-NÖ bietet weiterhin Hand zur Zusammenarbeit an

St. Pölten (OTS) - Der Wahlkampfauftakt der niederösterreichischen Sozialisten war lediglich durch unmotivierte Rundumschläge gekennzeichnet. "Kein Konzept für die Zukunft - keine Ideen für die Gemeinden", fasste NR LGF Mag. Johanna Mikl-Leitner die Inhalte des Wahlkampfauftaktes der SP-NÖ in Schwechat zusammen. Mikl-Leitner bot in diesem Zusammenhang dem SP-Parteivorsitzenden Schlögl erneut die Hand zur Zusammenarbeit an. "Es ist hoch an der Zeit, dass NR Schlögl endlich seinen Frust, den er auf Bundesebene eingefahren hat, hintanstellt und für das Land Niederösterreich arbeitet. Schlögl ist aufgerufen, Landesinteressen vor die Parteipolitik zu stellen".

Einmal mehr hat sich heute bewiesen, dass die Volkspartei Niederösterreich die einzige Partei Niederösterreichs ist, die für die Gemeinderatswahlen Konzepte für die Zukunft und gute Kandidaten aufweisen kann.

(Schluss)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/OTS