Dirnberger: Positiver Trend am NÖ Arbeitsmarkt hält weiter an

8,7 Prozent weniger Arbeitslose als vor einem Jahr

St. Pölten (NÖI) - "Auch die Februar-Arbeitsmarktzahlen bestätigen den positiven Trend am niederösterreichischen Arbeitsmarkt. So ist landesweit die Zahl der Arbeitslosen um 8,7% zurückgegangen. Wir haben also Ende Februar um 4.475 weniger arbeitslose Menschen registriert als noch vor einem Jahr. Auch die Zahl der unselbständig Beschäftigten ist um 6.306 oder 1,3% gestiegen", freut sich LAbg. Alfred Dirnberger. ****

Besonders erfreut zeigte sich der VP-Abgeordnete über die Tatsache dass im Februar in allen regionalen Geschäftsstellen des AMS die Zahl der Arbeitslosen im Vergleich zum Vorjahr zurückgegangen ist. Spitzenreiter ist der Bezirk Scheibbs mit 19,6% weniger Arbeitslosen, gefolgt vom Bezirk Gmünd (-18%) und Waidhofen/Thaya (-16,7%). Auch der Bezirk Zwettl liegt mit einem Rückgang von 10,3% über dem NÖ-Durchschnitt, so der Zwettler Abgeordnete.

Auch die Entwicklung in den sensiblen Bereichen am Arbeitsmarkt ist positiv, so Dirnberger. Die Arbeitslosigkeit bei den über 50-jährigen ist Ende Februar im Vergleich zum Vorjahr um 6,8% gesunken. Die Frauenarbeitslosigkeit ist um 11,2% gesunken. Und bei der Jugendarbeitslosigkeit verzeichnen wir einen Rückgang von 10,6%. "Das Land setzt im Rahmen der Pröll-Prokop-Jobinitiative gezielt auf diese Bereiche, und die Erfolge können sich sehen lassen. Wir sind auf einem guten Weg, um das Land zu einer "Insel der Menschlichkeit" zu machen", so Dirnberger.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140

VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI