Häupl: "Grüne für uns gleichwertig mit ÖVP"

Wiener Bürgermeister und SPÖ-Chef für zwei Optionen bei künftigen Regierungsverhandlungen/ mit ÖVP nur ohne Schüssel

Wien (OTS) - "Zwei Optionen sind besser als eine", rät der Wiener Bürgermeister und SPÖ-Landesparteichef Michael Häupl dem neuen SPÖ-Obmann Alfred Gusenbauer im FORMAT-Interview. Für ihn in Wien gelte, daß die Grünen mit der ÖVP eine völlig gleichwertige Partei im Wettbewerb um Regierungsverantwortung seien. Häupl zu FORMAT: "Ich würde Gusenbauer dasselbe raten." Eine neuerliche Koalition auf Bundesebene mit der ÖVP ist für Häupl schwer vorstellbar: "Da müßten zuerst die emotionellen Belastungen weggeräumt werden, es hat Verwundungen in der SPÖ gegeben." Ob damit Wolfgang Schüssel gemeint sei? Häupl: "So ist es."

Alfred Gusenbauer ist für Häupl in jedem Fall bei etwaigen Neuwahlen auch der Kanzlerkandidat der SPÖ. Er, Häupl, unterstütze Gusenbauer darin. Er hoffe, daß es auf Bundesebene bald zu Neuwahlen kommen werde, aber er glaube es nicht. Häupl: "ÖVP und FPÖ sind durch den äußeren Druck aneinander geschmiedet. Wenn es einer schafft, diese Regierung zu sprengen, dann ist es nur Jörg Haider."

Im Umgang mit der FPÖ meinte Häupl, man dürfe Haider "nicht dämonisieren". Das sage er auch seinen Freunden im Ausland. Er habe Verständnis für die Maßnahmen der 14 EU-Staaten gegen die schwarz-blaue Regierung in Österreich, aber er wehre sich "gegen Sanktionen, die die Zivilbevölkerung treffen. Das ist Unsinn."

Eine Zusammenarbeit mit den Freiheitlichen auf Regierungsebene schließt Häupl aus. Häupl: "Seit dem Wiener Wahlkampf will ich mit denen nicht zusammenarbeiten."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Petra Stuiber 0699 / 110 68 427

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS