ATV: Generalproben für HEADLINE TALK in vollem Gange

Start des neuen ATV-Formats mit Heide Schmidt und Dieter Moor am 20. März

Wien (OTS) - Rund eine Woche vor dem Start von HEADLINE TALK sind die Generalproben für die neue ATV-Schlagzeilen-Show in vollem Gange und trotz Hektik könnte die Stimmung kaum besser sein: "Die Idee, jeden Tag die drei wichtigsten Themen, die Österreich bewegen, live und vor Publikum zu diskutieren, ist einfach faszinierend. Dazu kommen unsere beiden Moderatoren, die ein Traum sind - kompetent, schlagfertig und witzig. Dass Dieter Moor ein großer Talker ist, ist bekannt. Aber wie gut sich Heide Schmidt in ihrem neuen Metier schlägt, hat uns alle überrascht", so Franz Prassl und Günter Stampf, die Produzenten des in Europa einzigartigen Formats. "Wir haben zwei überlegte und souveräne Moderatoren gesucht, die gerade in diesen hitzigen Zeiten eine Diskussion leiten und über alles reden können. Wir haben sie gefunden!"

Derzeit machen sich die beiden Moderatoren des ATV-Live Talks, die abwechselnd moderieren werden, bei Großereignissen auch gemeinsam, mit der Aktualität einer täglichen Sendung vertraut. Jeden Tag gibt es Testbetrieb. Dabei wird vor allem die sechsköpfige Diskussionsrunde, also die "Stellvertreter" für Herrn und Frau Österreicher, für die ersten Sendewochen ausgetestet. "Sie sind die eigentlichen Stars", meint Elisabeth Prassl, Redaktionsleiterin von HEADLINE TALK: "Diese Menschen sind das personalisierte Sprachrohr der Bevölkerung. Sei es der Kranfahrer aus dem Lungau, der modelnde Zahntechniker oder die Hausmeisterin aus Wien, hier nimmt sich niemand ein Blatt vor den Mund, wird leidenschaftlich und engagiert diskutiert".

Für die ehemalige Liberalen-Chefin Heide Schmidt ist nach ihren ersten "Piloten" insbesondere das "breite Spektrum an Einschätzungen und Meinungen dieser völlig unterschiedlichen Menschen spannend. Es macht Spaß, politische Themen statt mit den sogenannten Experten auch mit den unmittelbar Betroffenen zu diskutieren". Kultmoderator Dieter Moor streut nach der ersten Vorrunde besonders dem Team Rosen:
"Glücklicherweise gibt's jetzt auch in Österreich endlich Privatfernsehen. So eine Sendung könnte es sonst nicht geben. Und die Redaktion ist einfach toll. Es ist schön, dabei zu sein und am Gelingen dieses aufregend Projekts mitzuwirken", so der Talk-Spezialist.

"Mit diesem neuen Sendeformat greifen wir einen internationalen Trend auf: Bekannte Politiker starten nach ihrer politischen Laufbahn als Talkmaster im Fernsehen", so ATV-Chef Tillmann Fuchs. Beispiele sind etwa der ehemalige deutsche Bundespräsident Roman Herzog Bayerischer Rundfunk), der frühere deutsche Ministerpräsident Lothar Späth (n-tv), der amerikanische Präsidentschaftskandidat Pat Buchanan (CNN). "Was in Österreich bisher Exminister und Exbürgermeister Helmut Zilk vorbehalten war, wird nun bei ATV mit der ehemaligen Parteichefin Heide Schmidt - mit tatkräftiger Unterstützung von Talkstar Dieter Moor - auf ein jüngeres Publikum zugeschnitten", so Fuchs.

In HEADLINE TALK - ab Montag, 20. März wochentäglich von 18.45h bis 19.45 h - diskutieren sechs Österreicher quer durch alle Bevölkerungsschichten unter Leitung der sich wöchentlich abwechselnden Moderatoren über einen bestimmten Zeitraum live und unzensuriert drei "Schlagzeilen, die Österreich bewegen": ob politische Entwicklungen, sportliche Triumphe und Blamagen, berührende Schicksale oder unterhaltsame Erlebnisse. Dazu sind prominente Studiogäste geladen. Zuseher können sich live online einschalten und so mitreden.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

ATV-Pressestelle
Birgit Kleinlercher
Tel.: (1) 21364-7945
Kleinlercherb@rtv.co.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS