Filmcasino, Filmhaus Stöbergasse und polyfilm Verleih präsentieren Kinoschwerpunkt anläßlich des "Globalen Tages gegen Rassismus" (21.März 2000)

Wien (OTS) Filmcasino, Filmhaus Stöbergasse und polyfilm Verleih präsentieren rund um den "Globalen Tag gegen Rassismus" (21.März 2000) ihr Schwerpunktprogramm.

Zwtl. Österreich-Premiere von "Die letzten Tage"

"Die letzten Tage", der erste Kino-Dokumentarfilm der von Steven Spielberg ins Leben gerufenen "Survivors of the Shoah Visual Foundation" erlebt seine Österreich-Premiere am 16.März im Wiener Metro-Kino. Nationalratspräsident Dr.Heinz Fischer und eine der im Film portätierten Holocaust-Überlebenden, Irene Zisblatt, die auch für ein Gespräch mit dem Premierenpublikum zur Verfügung stehen wird, haben ihr Kommen zugesagt. Erwartet werden auch Bundespräsident Dr.Thomas Klestil und die amerikanische Botschafterin Catherine Hall. Der Film, der 1999 mit dem Oscar für den besten Dokumentarfilm ausgezeichnet wurde, startet im polyfilm Verleih ab 17.März in den österreichischen Kinos.
"Die letzten Tage" eignet sich hervorragend für Schulvorstellungen. Infos unter 01/581 39 00-20.

Zwtl. Filmfestival "Europa, Europa: Kino gegen Rassismus" im Filmcasino

Am 21. und 22.März findet an sechs europäischen Schauplätzen erstmals das Festival "Europa, Europa: Kino gegen Rassismus" statt. Anhand der sechs gezeigten Filme werden virulente Probleme von Xenophobie und Rassismus thematisiert (z.B. Stephen Frears´ "My beautiful Laundrette"). Nach den einzelnen Filmvorführungen sollen Live-Schaltungen per Satellit in die beteiligten sechs Städte europaweite Diskussionen ermöglichen.
21. und 22.März, jeweils 10.00, 15.00 und 20.30 - 5., Filmcasino, Margaretenstraße 78
Detailprogramm und Kartenreservierungen unter 01/581 39 00-10, Eintritt frei

Zwtl. Monumentale Dokumentarfilserie "An American Love Story" im Filmhaus Stöbergasse

Am 21. und 22.März zeigt das Filmhaus Stöbergasse die Dokumentarfilmserie "An American Love Story" von Jennifer Fox. Im Mittelpunkt stehen Karen Wilson und Bill Sims. Er ist schwarz, sie weiß. Ihre Beziehung ist von Anfang an sozialen Vorurteilen und Anfeindungen ausgesetzt. Mehr als ein Jahr lang hat Jennifer Fox sie im täglichen Zusammenleben beobachtet und aus tausend Stunden Material diese alle Dimensionen sprengende "amerikanische Liebesgeschichte" gestaltet: ein Opus, das in neun einstündigen Episoden den Erfahrungen der einzelnen Familienmitglieder nachspürt.

21. und 22.März, jeweils 18.00 - 5., Filmhaus Stöbergasse, Stöbergasse 11-15
Detailprogramm und Kartenreservierungen unter 01/581 39 00-15

Infos zu allen Programmen auch unter http://www.polycollege.ac.at

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

polycollege Stöbergasse
Öffentlichkeitsarbeit und Werbung
01/54 666-52
faast@polycollege.ac.at

Mag.Thomas Faast

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PCS/PCS