Ikonen malen wie am Berg Athos

Einwöchiger Kurs im St.Pöltner Bildungshaus St.Hippolyt

St.Pölten (NLK) - Am Sonntag, 12. März, beginnt um 18 Uhr im Bildungshaus St.Hippolyt in St.Pölten ein einwöchiger Ikonenmalkurs. Referent ist Mag. Abraham-Karl Selig, der neben seinem Studium der ostkirchlichen Theologie auch auf dem Berg Athos zum Ikonenmaler ausgebildet wurde.

Das Ziel des Kurses besteht nicht nur in der Vermittlung der traditionellen Eitempera-Maltechnik, sondern auch in der Hinführung zur Glaubenswelt der Ikonen. Eingebettet in die orthodoxe Liturgie, künden die Ikonen vom Glauben an die Vollendung des Schöpfungswerkes, wie ihn die Kirchenväter der orthodoxen Kirche in der Überzeugung "Gott wurde Mensch, damit der Mensch Gott werde" formuliert haben.

Nähere Informationen im Bildungshaus St.Hippolyt unter der Telefonnummer 02742/ 352104.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2175

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK