Gugginger Künstler bei Eco Plus

Ursprüngliche Kunst machte die "Gugginger" weltbekannt

St.Pölten (NLK) - Die Landesentwicklungsagentur Eco Plus setzt
auch auf Bildende Kunst. In den Räumen der Firmenzentrale in Wien 1, Lugeck 1, zeigen die Künstler aus Gugging vom 22. März bis Ende Mai, Montag bis Freitag von 9 bis 15 Uhr, Werke aus ihrem reichen Repertoire. Die Eröffnung wird Wirtschafts-Landesrat Ernest Gabmann am 22. März um 16 Uhr vornehmen.

1970 fand zum ersten Mal eine Ausstellung mit Werken der Künstler aus Gugging statt. Es war dies das Ergebnis eines Experiments von Primarius Navratil, die Kunst bei psychisch Kranken als Therapie einzusetzen. Daraus entwickelte sich eine beachtliche Kunstszene und eine bis heute andauernde Schaffensperiode verschiedener Künstler aus Gugging. Ihre Werke wurden und werden in Galerien und Museen in aller Welt gezeigt. 1990 wurde der gesamten Gruppe der Oskar Kokoschka-Preis für Verdienste um die zeitgenössische Kunst zuerkannt.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2174

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK