Aviso: Pressekonferenz "Der Bau zieht Bilanz: Wie geht's weiter? der Bundesinnung Baugewerbe

Mittwoch, 22. März 2000 um 10:00 Uhr, Münzgasse 6, 1030 Wien

Wien (PWK) - Die Prognosen sind nicht gerade rosig: Auch in den nächsten Jahren wird die Baukonjunktur dem Wachstum der gesamten Wirtschaft hinterherhinken. Der Wohnbauboom der 90er Jahre ist endgültig zu Ende, die Zahl der Insolvenzen und Bauarbeitslosen steigt. Das Umfeld der Unternehmer ändert sich rascher und tiefgreifender als je zuvor. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um kurz inne zu halten, die wichtigsten Ereignisse und Entwicklungen der letzten fünf Jahre Revue passieren zu lassen und neue Strategien für die Zukunft zu entwickeln. Wir laden Sie daher zu einer

PRESSEKONFERENZ

"Der Bau zieht Bilanz: Wie geht’s weiter?"

herzlich ein. Ihre Gesprächspartner sind:

Ing. Johannes Lahofer, Bundesinnungsmeister der Baugewerbe
Dr. Günter Tschepl, Geschäftsführer der Bundesinnung

Zeit: Mittwoch, 22. März 2000 um 10.00 Uhr

Ort: Bundesinnung der Baugewerbe
Münzgasse 6, 1030 Wien, Dachgeschoss

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presseabteilung
Tel.: (01) 50105-4431
e-mail: presse@wkoe.wk.or.at

Wirtschaftskammer Österreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK