Aviso: Pressekonferenz "Erster Fachhochschul-Studiengang Immobilienwirtschaft in Wien" der Bundesinnung Immobilien

Montag, 20. März 2000 um 10:00 Uhr, Onyx-Bar im Haas-Haus

Die österreichische Immobilienwirtschaft steht vor tiefgreifenden Veränderungen. EU-Integration, Ostöffnung, die Globalisierung der Wirtschaft und eine beispiellose Revolution der internationalen Kapitalmärkte fordern eine rasche Anpassung der Berufsbilder. Schon jetzt herrscht ein akuter Mangel an akademisch ausgebildeten Immobilien-Experten. Bildungshungrige waren bisher auf Angebote im Ausland angewiesen. Jetzt geht es auch in Österreich Schlag auf Schlag. Einen ersten Anlauf zur Verbesserung der Ausbildung hat der ÖVI mit einem zweisemestrigen Vertiefungslehrgang Immobilien-Management unternommen. Jetzt treibt die Bundesinnung der Immobilien- und Vermögenstreuhänder die umfassende Professionalisierung der Immobilienberufe auf die Spitze. Ein

"Erster Fachhochschul-Studiengang
Immobilienwirtschaft in Wien"

soll künftigen "Magistern der Immobilienwirtschaft" jenes theoretisch fundierte und praxisrelevante Fachwissen vermitteln, das dem Anspruch einer akademischen Ausbildung auch tatsächlich gerecht wird. Über die wichtigsten Eckdaten der neuen "Eliteschmiede" für die heimische Immobilienwirtschaft, informieren Sie

Komm.Rat Walter Nettig, Präsident der Wirtschaftskammer Wien Komm.Rat Gerhard Steller, BIM der Immobilien- und Vermögenstreuhänder Brigitte Jank, Innungsmeister-Stv. der Landesinnung Wien
Dr. Michael Landertshammer, Geschäftsführer der FHW-Studiengänge

Zeit: Montag, 20. März 2000 um 10.00 Uhr

Ort: Do&Co, Onyx-Bar im Haas-Haus
6. Stock, Stephansplatz 1, 1010 Wien
Bei dieser Gelegenheit wird Ihnen Bundesinnungsmeister Steller die wichtigsten Zahlen, Daten und Fakten über den Volkswirtschaftlichen Stellenwert der Immobilienwirtschaft präsentieren.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presseabteilung
Tel.: (01) 50105-4431
e-mail: presse@wkoe.wk.or.at

Wirtschaftskammer Österreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK