SmartMove stellt erste auf Java basierende Telematik-Lösung der dritten Generation für die globale Automobilindustrie vor

Detroit (ots-PRNewswire)- Der belgische Fahrzeugtelematik-Spezialist SmartMove NV stellte diese Woche seine auf Java basierende, offene intelligente Fahrzeugcomputer-Plattform vor, die verspricht, die Fahrzeugtelematik-Industrie zu verwandeln, indem sie durch die gemeinsame Ausgangsbasis die Kommunikation zwischen jedem existierenden Provider und allen Hardware- und Software-Anwendungen im Fahrzeug ermöglicht. Diese Entwicklung könnte Autohersteller und Anbieter von Datendiensten in die Lage versetzen, Autofahrern eine Vielzahl von Leistungen und Information früher als erwartet zur Verfügung zu stellen.

Die neue Computer-Plattform wurde auf dem World Congress & Exposition der Society of Automotive Engineering (SAE) vorgestellt, der gestern in Detroit eröffnet wurde.

Die Plattform von SmartMove bedeutet eine Wende auf dem neuen Gebiet der Fahrzeugtelematik für Verbraucher, Fahrzeughersteller und Informationsdienste. Wegen seiner offenen Struktur können neue Programme, Anwendungen und Dienste "unterwegs" heruntergeladen werden und geben so Fahrern und Fahrzeugeignern Zugang zu Nachrichten, Informationen und Leistungen, wann immer sie darauf zugreifen wollen - über die existierenden Telekommunikationsnetze.

"Mit der Möglichkeit für Fahrer und Passagiere, ihre Fahrzeuge aufzurüsten und eine wachsende Anzahl von Diensten zu nutzen, sind wir überzeugt, dass unsere Technologie der einzige Weg ist, die Nachfrage nach generell über alle Hardeware- und Software-Plattformen kompatiblen Lösungen zu befriedigen und so schliesslich ein exponentielles Wachstum des Telematikmarktes in der Zukunft zu bewirken," sagte Steve Buytaert, einer der CEOs des Unternehmens.

Für die Fahrzeughersteller bedeutet die neue Plattform von SmartMove die Erschliessung einer neuen Einnahmequelle durch die Rechnungs- und Datensicherheit sowie die Möglichkeit, mit Fahrzeughaltern über die gesamte Lebensdauer ihres PkWs oder Nutzfahrzeugs Verbindung zu halten, sogar über mehrere Eigentumswechsel hinweg.

Für Verbraucher repräsentiert die SmartMove Plattform grössere Flexibilität und die freie Wahl (oder Beendigung der Verbindung) einer Reihe von Service Providern zu jeder Zeit.

Und für die Anbieter von Diensten und Informationen bedeutet die Technologie den offenen und wettbewerbsfähigen Zugang zu neuen Konsumenten im mobilen Kommunikationsmarkt.

Über die neue Computer-Plattform von SmartMove kann eine unbegrenzte Zahl von Anwendungen genutzt werden, die innerhalb des gängigen Programmierungsrahmens entwickelt werden. Der Zugang zu einer wirklich unbegrenzten Zahl von Diensten wird nicht länger durch Begrenzungen von seiten der Hard- oder Software behindert, da über die SmartMove-Plattform die nahtlose Verbindung verschiedenen Technologien wie Fuhrparknetzwerke, mobile Telephone, Navigationssysteme, Suchpiepser sowie handgehaltene Computer mit konkurrierenden Providern möglich ist. Das könnte wiederum ganz neue Märkte schaffen, in denen alle Beteiligten von der Telematik profitieren können.

Um seine Reichweite zu vergrössern, meldet sich der Verbraucher einfach bei einem neuen Service an und der entsprechende Provider erteilt dem neuen Fahrer/Kunden über den im Fahrzeug befindlichen Computer Zugang zu seinen Diensten. Ein zwischengeschaltetes Kontrollzentrum überwacht die Zugangsbedingungen und den Datenaustausch zwischen Provider und Kunden.

Die Auswirkungen des Offenen Systems:

Ein neues Geschäftsmodell in der Telematik

Der Durchbruch in der dritten Generation der Systeme für Fahrzeugtelematik bietet enorme geschäftliche Möglichkeiten in einer Reihe von Sektoren. Hersteller von Pkws und Nutzfahrzeugen, Versicherungsgesellschaften, Automobil- und Reiseclubs und -organisationen, Fahrzeugleihfirmen und öffentliche Behörden können ihre Serviceleistungen kontinuierlich verfeinern und verbessern bzw. neue Produkte entwickeln, die alle über die gleiche Plattform laufen können. Ihre Aktivitäten werden einen völlig neuen Markt etablieren, der neue Kunden anzieht und Arbeitsplätze schafft, wie zum Beispiel Anwendungsentwickler, Service Designer und Informations-Provider.

"Der Ansatz der offenen Plattform von SmartMove stellt mehr als ein ausgefeiltes und hochmodernes Informationssystem dar. Es ist ein neues Geschäftsmodell, das innovative und kraftvolle Möglichkeiten für Dutzende von Firmen sowohl in als auch ausserhalb der Automobilindustrie bietet. Es wird Dienstleistungen geben, die das Leben der Halter von PkWs und Nutzfahrzeugen nachhaltig beeinflussen und dazu beitragen werden, Lösungen für Verkehrsprobleme und die zunehmende Verstopfung der Strassen zu finden.

Ausserdem könnte diese neue Technologie faszinierende neue Arbeitsperspektiven für eine grosse Anzahl von Menschen sowohl in den existierenden als auch in den sich entwickelnden Systemen und Industrien in der Automobil- und Transportbranche eröffnen," sagte Marc Maes, einer der CEOs des Unternehmens.

SmartMoves Plattform der Dritten Generation

Die Produkte der dritten Generation werden völlig neue Maßstäbe setzen. Die "total telematics"-Lösung von SmartMove unterscheidet sich grundsätzlich von ihren Vorgängern durch die Verlagerung des Schwerpunkts in der Datenübertragungstechnik von der Hardware auf die Software. Die Anwendungen und Dienste bestehen aus einfachen Java-Softwaremodulen, die über diese Plattform heruntergeladen und über Kommunikations- und Kontrollzentren verteilt werden. Die Kommunikation mit dem Fahrzeug ist so organisiert, dass Kosten und Leistungen durch die Einbindung verschiedener Kommunikationsmittel optimiert werden.

Die weltweite Einführung der Telematiklösungen der dritten Generation setzt ein gemeinsames Kompatibilitätsnivau in der Spezifikation der benutzten Systeme und Geräte voraus (API). Um diese Bedingung zu erfüllen, wurde eine Reihe privater und öffentlicher Initiativen auf dem Gebiet der Telematik in Gang gesetzt mit dem Ziel, Forschung und Entwicklung sowie die erforderliche Standardisierung auf diesem Gebiet voranzutreiben. SmartMove ist an INFORM und OSGI beteiligt und arbeitet eng mit AMI-C zusammen.

Zu SmartMove:

Die in Belgien ansässige Gesellschaft SmartMove ist ein auf dem Gebiet der Fahrzeugtelematik aktives High Tech Unternehmen. Die Firma wurde 1996 mit finanzieller Unterstützung mehrer europäischer Risikokapitalfirmen gegründet. SmartMove hält mehrere internationale Patente auf dem Gebiet der Fahrzeugtelematik und beschäftigt 70 Personen, in der Mehrzahl Ingenieure. Die Einführung seines auf Java basierenden intelligenten Kommunkations-Computers der dritten Generation erfolgte nach Gründung der US Tochter von SmartMove, SmartMove USA in Cambridge, Mass. vor wenigen Wochen.

SmartMove N.V. und SmartMove USA Inc. werden von den beiden gemeinsamen Unternehmensgründern und Chief Executive Officers Marc Maes und Seven Buytaert geleitet. Während Marc Maes die Marketingaktivitäten und Finanzen des Unternehmens leitet, ist Steven Buytaert für den Technologiebereich verantwortlich.

ots Originaltext: SmartMove N.V.

Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Ansprechpartner:
Belgien: Wouter Piepers, Corporate Communications Manager bei SmartMove N.V., Tel.: +32-16-310 020 (Mobiltel. +32-478-335 632), wouter.piepers@smartmove-eu.com; oder Mike Hedge von Hedge & Company, Tel. +1-248-350 2190 (Mobiltel. +1-248-933 3114), mhedge@hedgeco.com (für SmartMove N.V.)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE