Neuen Computertomograph im KH Lilienfeld eröffnet

Pröll: Krankenhaus hat große Bedeutung für die Region

St.Pölten (NLK) - Im Krankenhaus Lilienfeld wurde heute eine neue Computertomographie-Einrichtung offiziell ihrer Bestimmung übergeben. Der 6,3 Millionen Schilling teure Computertomograph ist in einem neuerrichteten zweigeschossigen Zubau mit Untersuchungsraum, Schalt-und Befundraum, Behinderten WC etc. untergebracht. Die Gesamtkosten beliefen sich auf rund 13 Millionen Schilling. Mit dem hochmodernen Gerät können, im Gegensatz zu den üblichen Röntgenverfahren, auch Querschnittsbilder vom Inneren des menschlichen Körpers hergestellt werden. Für Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll ist diese Einrichtung ein weiterer wichtiger Schritt zur Verbesserung der medizinischen Versorgung in der Region. Gerade im Gesundheitswesen sei es falsch, Ausbaumaßnahmen, Anschaffung von medizinisch-technischen Geräten etc. nur aus monetärer Sicht zu sehen. Darüber hinaus habe, so Pröll, das Krankenhaus Lilienfeld mit seinen mehr als 300 Mitarbeitern auch eine wichtige arbeitsmarktpolitische Bedeutung für die Region. Nach Fertigstellung des soeben in Bau befindlichen Traktes für Anstaltsküche, Notarztwagenstützpunkt und einer erneuerten internen 20 Bettenstation (Gesamtaufwand 114 Millionen Schilling) ist auch für die Radiologie ein digitales Archiv für Röntgen- und Computertomographiebilder geplant.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2163

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK