VIA NET.WORKS gibt Rekordbilanz für das vierte Quartal und Rekordumsatz für 1999 bekannt

Reston/Virginia (ots-PRNewswire) - HIGHLIGHTS

- Jährlicher Umsatz erreicht $68 Mio.

- Mit den Käufen im vierten Quartal in Mexiko und in der Schweiz ergeben sich für 1999 insgesamt 12 Übernahmen

- Übernahmen transatlantischer und europaweiter Netzwerkkapazitäten im Laufe des Jahres machen VIA zu einem einrichtungsgestützten Anbieter

- Einführung von Produkten im Bereich gebündelte Dienste im dritten und vierten Quartal schafft Plattform für Geschäftskundenwachstum

- Nach dem Jahresende schloss VIA Börsengang, zusätzliche Übernahmen in Deutschland, Frankreich und Österreich ab

VIA NET.WORKS, Inc. (Nasdaq: VNWI; Amsterdam), das am 11. Februar 2000 ein Initial Public Offering an die Börse brachte, bilanzierte Rekordumsätze für das Quartal und das Geschäftsjahr, die am 31. Dezember 1999 endeten. Der Umsatz im vierten Quartal 1999 von $16,9 Mio. repräsentiert einen 50%-igen Anstieg gegenüber dem Umsatz im dritten Quartal 1999 von $11,3 Mio., und einen Anstieg um 406 Prozent gegenüber dem Umsatz im vierten Quartal 1998. Für das Gesamtjahr 1999 belief sich der Umsatz auf $39,3 Mio., was einer Steigerung um 1074 Prozent gegenüber den für 1998 bilanzierten Umsätzen von $3,3 Mio entspricht.

VIA bilanzierte einen Verlust vor Zinsen, Steuern, Abschreibung und Amortisierung (EBITDA) im vierten Quartal von $5,3 Mio. und einen Reinverlust, anwendbar auf die Halter von Stammaktien, in Höhe von $15,0 Mio. oder ($0,36) pro Aktie. Für das Gesamtjahr 1999 bilanzierte das Unternehmen einen Verlust vor Zinsen, Steuern, Abschreibung und Amortisierung von $13,8 Mio. und einen Reinverlust, anwendbar auf die Halter von Stammaktien, von $31,0 Mio. oder ($0,89) pro Aktie. Der Reinverlust pro Aktie ist pro forma, um den rückwirkenden Effekt des Umtausches, in Übereinstimmung mit dem Initial Public Offering des Unternehmens, seines gesamten Bestandes an zurückzukaufenden, wandelbaren Vorzugsaktien in Stammaktien, darzustellen. In den Reinverlusten für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 1999 sind die Non-cash Kompensationszahlungen in Höhe von jeweils $1,2 Mio. und $1,7 Mio. enthalten. Ebenfalls enthalten in den Reinverlusten sind die Goodwill-Amortisierungszahlungen von $6,9 Mio. für das vierte Quartal und ein Betrag von $15,1 Mio. für das Gesamtjahr 1999, die im Zusammenhang mit den Übernahmeaktivitäten des Unternehmens stehen.

Das Umsatzwachstum im vierten Quartal wurde sowohl durch die starke Performance in den vorhandenen Geschäften von VIA als auch durch die Einbeziehung zweier neuer Geschäfte, die während des Quartals erworben wurden, angetrieben. Von den 50 Prozent des anhaltenden Umsatzwachstums des Unternehmens waren 19 Prozent organisch, während sich 31 Prozent aus den Übernahmen ergaben. Bei der Zusammensetzung der Umsätze zeigte der Umsatz durch wertgesteigerte Services (einschließlich des Umsatzes durch 19.100 betreute Websites) das größte Wachstum, das gegenüber dem dritten Quartal um 70 Prozent stieg. 33 Prozent des Umsatzes von VIA im vierten Quartal kamen aus wertgesteigerten Services, 49 Prozent aus Zugangsdiensten für Geschäfte, 13 Prozent aus Zugangsdiensten für Privatkunden und 5 Prozent aus anderen Internetdiensten.

VIA hat auch im vierten Quartal seine internationale Kundenbasis erweitern können. Zum 31. Dezember 1999 hatte das Unternehmen 48.500 Geschäftskunden bei einem Gesamtkundenstamm von 107.800. Dies ist ein Wachstum von jeweils 25 Prozent und von 21 Prozent bei der Zahl der Geschäftskunden und der Gesamtzahl der Kunden gegenüber dem Ende des dritten Quartals. Das Wachstum bei der Kundenanzahl wurde durch einen Anstieg im Durchschnittsumsatz pro Kunde begleitet. Auf das Jahr gerechnet betrug der Umsatz $625 pro Kunden - ein Anstieg von 20 Prozent gegenüber dem vorherigen Quartal. Bei den Geschäftskunden allein betrug der jährliche Durchschnittsumsatz $1.260 pro Kunde -ein Anstieg von 21 Prozent gegenüber dem vorherigen Quartal.

Liquide Mittel und Geldmarktpapiere betrugen zum 31. Dezember 1999 insgesamt $35,1 Mio., davon $15,0 Mio. in gebundenen Mitteln im Zusammenhang mit der Übernahme des mexikanischen Geschäftsbereichs des Unternehmens. Nach Jahresende schloss VIA sein Initial Public Offering ab, verkaufte 17,0 Mio. an private und vorhandene Investoren zu einem Preis von $21,00 pro Aktie und erhielt im Gegenzug liquide Mittel, netto der Emissionsdiscounts, von etwa $333 Mio.

"VIA fuhr mit der Stärkung seiner Marktposition und der Expansion seines geografischen Footprints im vierten Quartal fort", sagte David M. D'Ottavio, Chairman und Chief Executive Officer. "Wir haben unsere Marketingbemühungen verstärkt, um die Bekanntheit der Marke VIA zu vergrößern und die Vorteile bekanntzumachen, die unsere lokalen Aktivitäten ihren Kunden anbieten können, indem diese Teil eines internationalen, einrichtungsgestützten Service-Provider sind. Wir haben außerdem die ersten Produkte innerhalb unserer Strategie für gebündelte Produkte, die entwickelt wurden, um unsere Marktposition durch die Sicherung von langfristigen Beziehungen mit unseren Kunden zu festigen. Zusätzlich haben die Übernahmen von InfoAcces, einem der führenden Internet Service Provider in Mexiko, und M&Cnet, einem Schweizer ISP mit einer starken Konzentration auf Geschäftskunden, unsere Präsenz auf zwei wesentlichen und schnell wachsenden Märkten innerhalb unserer Regionen etabliert."

Nach Jahresende gab VIA bekannt, dass das Unternehmen drei zusätzliche Übernahmen abgeschlossen hat. Der Kauf von DNS Telecom, einem in Frankreich ansässigen Unternehmen für fortgeschrittene Datennetzwerke, und Net4You, einem auf den Geschäftsbereich konzentrierten Internet Service Provider in Österreich, wurden im Januar abgeschlossen. Die Übernahme von I.S.A.R., einem auf den Geschäftsbereich spezialisieren Internet Service Provider in Deutschland, wurde im Februar abgeschlossen.

VIA NET.WORKS Inc. ist ein führender internationaler Anbieter von Internetzugang und dazu gehörende Dienste aus einer Quelle, der sich an kleine und mittlere Geschäftskunden in Europa und Lateinamerika wendet. Die lokal verwalteten Geschäftsbereiche von VIA in neun europäischen und drei lateinamerikanischen Ländern bieten eine vollständige Suite an Internetdiensten, darunter Internetzugang, E-Mail, Domainregistrierung, Website Hosting, Dienste für fortgeschrittene Datennetze, Tools für den E-Commerce und Internetsicherheit. Das Unternehmen ist ein einrichtungsgestütztes Internetunternehmen, das sein eigenes verlässliches,
synchrones, ringgeschütztes transatlantisches und europaweites STM-1 (155Mb/sek) Backbone-Network betreibt. Weitere Informationen über VIA erhalten Sie, wenn Sie die Website des Unternehmens unter http://www.via-net-works.com besuchen, per E-mail unter contactvia@via-net-works.com, oder indem Sie Investor Relations unter Tel. +1-703-464-0300 kontaktieren.

Die Aussagen in dieser Pressemitteilung, die das Geschäft von VIA betreffen und keine historischen Fakten darstellen, sind "zukunftsbezogene Annahmen", die Risiken und Unsicherheiten unterworfen sind, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse von denen abweichen können, die in diesen zukunftsbezogenen Annahmen enthalten sind. Für eine Erläuterung dieser Risiken und Unsicherheiten lesen Sie das Kapital "Risk Factors" im Zeichnungsangebot von VIA.

VIA NET.WORKS, Inc.
Konsolidierte Betriebsbilanz
(in Tausend US-Dollar, außer Angaben über Aktien und pro Aktie)

Drei Monate, endend am Jahr, endend am
Dezember 31. Dezember 31. Dezember 31. Dezember
1999 1998 1999 1998

Umsatz
$16.933 $3.348 $39.294 $3.348

Betriebskosten und -ausgaben

Internetservices
8.605 1.853 19.211 1.853

Verkauf und Marketing
3.986 600 8.833 602

Allgemeines und Verwaltung
9.655 2.799 25.057 5.656

Non-cash Kompensationausgaben
1.214 -- 1.697 --

Abschreibung und Amortisierung
8.790 1.297 19.425 1.304

Betriebskosten und -ausgaben, gesamt
32.250 6.549 74.223 9.415

Betriebsverluste
(15.317) (3.201) (34.929) (6.067)

Zinseinnahmen und andere, netto
278 211 3.934 725

Reinverlust, anwendbar auf Halter von Stammaktien
($15.039) ($2.990) ($30.995) ($5.342)

Verlust pro Aktie, im Grundwert und verwässert
($7,67) ($10,95) ($28,55) ($24,29)

Anzahl der Aktien für die Berechnung des Verlustes pro Aktie im Grundwert und verwässert

1.959.838 273.042 1.085.564 219.964

Pro forma-Verlust pro Aktie im Grundwert und verwässert nach der Auswirkung des Umtausches aller im Umlauf befindlichen zurückzukaufenden wandelbaren Vorzugsaktien in Stammaktien

($0,36) ($0,16) ($0,89) ($0,44)

Anzahl der Aktien für die Berechnung des Pro forma-Verlustes pro Aktie im Grundwert und verwässert nach der Auswirkung des Umtausches aller im Umlauf befindlichen zurückzukaufenden wandelbaren Vorzugsaktien in Stammaktien (1)

41.953.488 18.957.034 34.715.508 12.227.381

EBITDA(2)
(5.313) (1.904) (13.807) (4.763)

(1) Reflektiert rückwirkend die Wandlung in Übereinstimmung mit dem Initial Public Offering des Unternehmens vom 11. Februar 2000 aller im Umlauf befindlichen zurückzukaufenden wandelbaren Vorzugsaktien in Stammaktien.

(2) Der EBITDA repräsentiert Betriebsgewinne oder -verluste vor Zinsen, Steuern, Abschreibung, Amortisierung und Non-cash-Aktienkompensationszahlungen. Obwohl der EBITDA ein in unserer Branche üblicher Messwert für die Performance ist, sollte er keinesfalls als eine Alternative zum Reingewinn oder zu den Cash Flows aus betrieblichen Aktivitäten betrachtet werden, wenn er in Übereinstimmung mit den allgemein anerkannten Buchungsprinzipien (GAAP) ermittelt wird. Außerdem darf der Wert des EBITDA, wie wir ihn verwenden, nicht mit den anderen gleichlautenden Messwerten, die von anderen Unternehmen angegeben werden, verglichen werden.

VIA NET.WORKS, Inc.
Konsolidierte Bilanz
(in Tausend US-Dollar)

31. Dezember 31. Dezember
1999 1998

Aktiva

Umlaufvermögen:

Liquide Mittel und Geldmarktpapiere
$20.067 $34.711

Gebundene Barmittel
15.000 --

Debitoren, netto
9.197 1.566

Umlaufvermögen, andere
3.074 951

Umlaufvermögen, gesamt
47.338 37.228

Grundbesitz und Ausrüstung, netto
28.909 4.280

Goodwill 115.194 29.848

Aktiva, andere 8.142 1.669

Aktiva, gesamt $199.583 $73.025

Verbindlichkeiten, zurückzukaufende wandelbare Vorzugsaktien und Defizit

Kurzfristige Verbindlichkeiten:

Kreditoren $12.735 $3.284

Fälliger Anteil an langfristigen Schulden
5.315 11.182

Antizipatorische Passiva
9.777 1.710

Kurzfristige Verbindlichkeiten und aufgelaufenen Zahlungen, weitere

7.564 1.458

Kurzfristige Verbindlichkeiten, gesamt
35.391 17.634

Langfristige Schulden, ohne den fälligen Anteil
8.339 565

Langfristige Verbindlichkeiten, andere
-- 35

Verbindlichkeiten, gesamt
43.730 18.234

Minoritätsanteil an konsolidierten Tochterunternehmen
4.422 7.597

Zurückzukaufende wandelbare Vorzugsaktien
180.933 53.075

Defizit:

Stammaktien 2 --

Zusätzlich eingezahltes Kapital
26.023 216

Aufgelaufenes Defizit
(36.658) (5.663)

Noch nicht fällige Kompensation
(12.788) --

Aufgelaufener und anderer Gesamtverlust
(6.081) (434)

Defizit, gesamt
(29.502) (5.881)

Verbindlichkeiten, zurückzukaufende wandelbare Vorzugsaktien und Defizit, gesamt

$199.583 $73.025

ots Originaltext: VIA NET.WORKS, Inc.
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Investoren: Catherine Graham, CFO von VIA NET.WORKS, Tel. +1-703-464-0300, Fax +1-703-464-0608, cgraham@via-net-works.com
oder
Medien: Jeannette Moninger von Clarus Public Relations Inc., Tel. +1-303-296-0343, Fax +1-303-296-0391, jmoninger@claruspr.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE