Mikl-Leitner: Schlögl-Ratschläge mehr als überflüssig

Bundesheereinsatz an der Grenze hat sich bestens bewährt

St. Pölten, (NÖI) "Der Assistenzeinsatz des Bundesheeres an der NÖ EU-Außengrenze hat sich bestens bewährt. Dass das Bundesheer überhaupt zur Grenzsicherung herangezogen wurde, ist nur auf den Druck und die Durchsetzungskraft von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll zurückzuführen. Ex-Innenminister Schlögl hat jahrelang bei der Sicherheit der niederösterreichischen Grenzen nichts zusammengebracht. Seine Ratschläge sind daher mehr als überflüssig", stellte VP-Landesgeschäftsführerin NR Mag. Johanna Mikl-Leitner zu den heutigen Schlögl-Aussagen klar. Die Aufgriffszahlen beweisen, dass bei der Grenzsicherung gute Arbeit geleistet wird und zeigen, dass der Bundesheereinsatz notwendig ist. Die VP Niederösterreich wird sich weiter für die Sicherheit der Bevölkerung in Niederösterreich einsetzen.****

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140

VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NNV