Wirtschaftstreuhänder als "Heiratsvermittler" bei der Unternehmensübergabe

Wien (OTS) - www.company-boerse.at, eine neuartige Unternehmensnachfolge-Börse im Internet, geht zu Ostern online =

Wirtschaftstreuhänder tragen dem wachsenden Bedarf
nach qualifizierter Betriebsübergabe-Beratung Rechnung -www.company-boerse.at wird Online-Forum für Steuerberater und Unternehmer - Bereits eine Woche nach interner Ankündigung 450 Nominierungen von Nachfolgesuchenden

Wie eine Umfrage unter den 6.200 Mitgliedern der Kammer der Wirtschaftstreuhänder ergab, hat hochgerechnet jeder Steuerberater im Schnitt fünf Klienten, die ihren Betrieb mittelfristig übergeben möchten. Gleichzeitig kennt - auf Basis derselben Hochrechnung -jeder Steuerberater durchschnittlich drei Klienten, die einen Betrieb übernehmen möchten. Um die Kommunikation zu erleichtern, richtet die Kammer der Wirtschaftstreuhänder eine Unternehmensnachfolge-Börse ein, die unter der Domain www.company-boerse.at im April online gehen wird.

Die Inserate in der Company-Börse der KWT werden anonymisiert sein. Die Insertion kann nur über den Steuerberater erfolgen, der bereits bei der professionellen Vorbereitung und der Beschreibung des Unternehmens behilflich ist. Das Lesen und Beantworten der Inserate wird selbstverständlich für jedermann möglich sein.

Anders als bei der Nachfolge-Börse der Wirtschaftskammer erfolgt die Kontaktaufnahme jedoch nicht direkt mit dem übergabewilligen Unternehmer, sondern mit seinem Steuerberater. Die Erfahrung hat gezeigt, dass die frühzeitige Bekanntmachung des Übergabewunsches für den Unternehmer mit Gefahren verbunden ist: Banken verlieren das Vertrauen, Mitbewerber werden neugierig, Kunden wandern ab.

Die Company-Börse der Wirtschaftstreuhänder wird sich durch moderate Preise (3.000,- S Jahresgebühr) und vor allem eine hohe Vermittlungsqualität und die fachliche Kompetenz der Wirtschaftstreuhänder auszeichnen. "Gerade die Unternehmensbewertung und damit realistische Vorstellungen, was den Verkaufspreis betrifft, sind die Schwachstellen der herkömmlichen Börsen," ist Mag. Klaus Hübner, Präsident der Kammer der Wirtschaftstreuhänder, von den Marktchancen der Internet-Börse überzeugt.

Denn auch verschiedene andere Institutionen, wie Kreditschutzverband (KSV) oder Wirtschafts-kammer, betreiben Nachfolgebörsen im Internet. Allerdings sind diese zum Teil mit deutlich höheren Kosten verbunden.

Derzeit laufen die konkreten Arbeiten an der Website von www.company-boerse.at. In den nächsten Jahren werden Studien zufolge ca. 30.000 Unternehmen in Österreich von der Nachfolgeproblematik betroffen sein. Die meisten dieser Unternehmen werden dabei laut eigenen Angaben Hilfestellung benötigen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Kammer der Wirtschaftstreuhänder
Dr. Anita Traninger
Tel. (01) 811 73-223
e-mail: traninger@kwt.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS