Mikl-Leitner: NÖ auf dem Weg zu einem Top-Bildungsstandort

Umfassendes Maßnahmenpaket für Bildungsoffensive

St. Pölten (NÖI) - "Wir wollen eine Top-Region in Europa sein. Daher müssen wir auch bei der Bildung für einen Top-Standort sorgen. Niederösterreich investiert deshalb bewusst in die Bildung. Im Landesbudget sind für das Jahr 2000 11,4 Milliarden Schilling für Bildung vorgesehen. Ein eigenes Maßnahmenpaket soll jetzt für einen weiteren Impuls bei Bildungsinitiativen sorgen"; erklärte Landesgeschäftsführerin NR Mag. Johanna Mikl-Leitner. ****

Dieses Maßnahmenpaket umfaßt unter anderem:
o die neue Landesförderung für freiwillige Weiterbildung. Insgesamt 9 Millionen Schilling stehen dafür zur Verfügung. Das Land übernimmt dabei bis zu 50% des Kurskostenbeitrages für alle Arbeitnehmer bei beruflicher Weiterbildung
o die Förderung des "Bildungs- und Heimatwerkes, wofür 3,5 Millionen Schilling zur Verfügung stehen. 75% aller NÖ Gemeinden haben ein örtliches Bildungswerk, das durch ehrenamtliche Mitarbeiter geführt wird.
o das von der VP Niederösterreich gegründete Frauen-Netzwerk. Mit 4 Millionen Schilling aus dem "Fitness-Topf wird Frauen durch Beratung der Weg in die Selbständigkeit erleichtert
o die Förderung der Fachhochschul-Lehrgänge als "Orte für Berufe der Zukunft". Niederösterreich investiert in die vier Fachhochschul-Standort jährlich 18 Millionen Schilling.

"Unsere Initiativen orientieren sich aber nicht nur an Schülern sondern auch an Lehrlingen. Deshalb ist eine Lehrlings-Offensive in Planung, die den Jugendlichen Lehrstellen vermitteln hilft. Schon bisher wurden im Rahmen der Pröll-Prokop-Jobinitiative Hunderte neue Lehrstellen geschaffen. Das ist auch ein Grund, warum wir auf hervorragende Daten bei der Jugendbeschäftigung hinweisen können. Unter 250 europäischen Regionen liegen wir bei der Jugendbeschäftigung an der ersten Stelle. Niederösterreichs Jugendarbeitslosigkeit ist mit 4,6% weit unter dem europäischen Durchschnitt von 19,4 %", so Mikl-Leitner.

"Engagierte Bildungspolitik ist eine Investition in die Zukunft unserer Jugend. Diesen Weg wollen wir weitergehen, und so Niederösterreich als Top-Bildungs-Standort etablieren", so Mikl-Leitner

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140

VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NNV