Zierler: Undemokratische Vorgangsweise linksextremer Demonstranten

FPÖ ist weiterhin gesprächsbereit

Wien, 2000-03-08 (fpd) - Als zutiefst undemokratisch bezeichnete die freiheitliche Frauensprecherin Theresia Zierler die lautstarke Störung ihrer heutigen gemeinsamen Pressekonferenz mit LR Ursula Haubner durch linksextreme Demonstranten. ****

Wie Zierler betonte, hätte die FPÖ sich gesprächsbereit gezeigt; man kenne die Ängste und Sorgen der Frauen und habe versucht, diese auszuräumen. Das Angebot zum Dialog sei aber von den Demonstranten nicht angenommen worden. Ganz im Gegenteil sei versucht worden, Zierler und Haubner mundtot zu machen. Den Anliegen der Frauen in Österreich würde dieser Chaotismus einen schlechten Dienst erweisen.

Zierler wiederholte noch einmal, daß eine derartige Vorgangsweise zutiefst undemokratisch sei. Man werde sich aber auch in Zukunft nicht provozieren lassen und weiterhin die Anliegen der österreichischen Frauen vertreten. "Wir sind weiterhin gesprächsbereit", schloß Zierler. (Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40 110 / 5620

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/NFC