PETROVIC: DENKWÜRDIGER FRAUENTAG - SOS FÜR FRAUENPROJEKTE Grüne: Erster Frauentag in Österreich nach Auflösung des Frauenministeriums - Politik nach Motto 'Zurück an den Herd'

Wien (OTS) "Der heutige Frauentag ist für Österreich kein Festtag. Erstmals gibt es seit Jahrzehnten kein Frauenministerium mehr. Auch wenn die Frauenpolitik der SPÖ seit Dohnal alles schuldig geblieben ist, hatte das Frauenministerium doch eine enorme Symbolkraft. Jetzt wurden die Frauenangelegenheiten an das Sozialministerium entsorgt. Auch ein symbolischer Akt. Frauenpolitik ist entweder Familien- oder Sozialangelegenheit", kritisiert die Frauensprecherin der Grünen, Madeleine Petrovic. "Damit wird allzudeutlich: Diese Regierung verfolgt frauenpolitisch das Ziel 'Zurück an den Herd'. Die Mutterrolle wird idealisiert", so Petrovic.

SOS schlägt Petrovic für die Finanzierung von Frauen- und Beratungsprojekten. "Es gibt derzeit keine verbindlichen Zusagen und Verträge. Diese wichtigen Einrichtungen sind rechtlich nicht abgesichert und verfügen über kein Geld. Die zuständige Ministerin soll heute erklären, daß alle Projekte im vollen
Umfang weitergeführt werden, auch jene, für die es nur mündliche Zusagen der früheren Frauenministerin gibt. Um ihre Tätigkeit im vollen Umfang für Frauen und Mädchen fortführen zu können, brauchen diese Projekte jetzt Finanzierungszusagen", fordert Petrovic.

Kritik übt Petrovic auch an der SPÖ, die sich nun als die große Frauenrechtspartei präsentiert. "Tatsache ist, daß Ministerin Prammer jenen Sparpaketen zugestimmt hatte, die vor allem die Frauen getroffen haben. Und zu den Forderungen des Frauenvolksbegehrens hat es nur zustimmende Worte, jedoch keine Taten gegeben. Die SPÖ ist frauenpolitisch daher wenig glaubwürdig. Die Last des Widerstandes gegen die Frauenpolitik der Bundesregierung liegt daher auf den Schultern der Grünen", schließt Frauensprecherin Petrovic.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40110-6697
http://www.gruene.at
eMail: pressebuero@gruene.at

Pressebüro der Grünen im Parlament

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB