Neuer Computertomograph im Krankenhaus Lilienfeld

Wichtige Erweiterung der Diagnosemöglichkeiten

St.Pölten (NLK) - Morgen, Donnerstag, 9. März, wird um 14.30 Uhr die neue Computertomographieeinrichtung des Krankenhauses Lilienfeld von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll feierlich eröffnet. Der 6,3 Millionen Schilling teure Tomograph stellt eine Investition in die notwendige Komplettierung der im Krankenhaus vorhandenen Diagnosemöglichkeiten dar. Insgesamt belaufen sich die Kosten für das Gerät und den nötigen Umbau auf 13 Millionen Schilling.

Das Allgemeine Öffentliche Krankenhaus Lilienfeld ist ein Grundversorgungskrankenhaus mit Abteilungen für Innere Medizin, Chirurgie, Gynäkologie und Geburtshilfe. Derzeit stehen im Krankenhaus 171 Betten zur Verfügung, insgesamt 334 Beschäftigte kümmern sich um das Wohl der Patienten.

Nach umfangreichen Bautätigkeiten in den Jahren 1982 bis 1990 wurden in den letzten Jahren zwei Überwachungseinheiten für Chirurgie und Innere Abteilung auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Mitten in der Bauphase ist derzeit der Neubau des Küchentraktes mit der Aufstockung eines Geschosses, der noch im ersten Quartal 2000 abgeschlossen sein soll (Kostenpunkt für die Rohaufstockung 9,7 Millionen Schilling), bereits im Februar erfolgte der Umbau der Notstromversorgung (2,7 Millionen Schilling).

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2175

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK