Im CLUB OF ROME: "Kultur der Verweigerung"

Hamburg (ots) - Club of Rome, Hamburg, 14. März 2000, 14:00 - 18:30 Uhr, danach open-end

In Zusammenarbeit mit THE CLUB OF ROME - EUROPEAN SUPPORT CENTER, Vienna

Einladung zum Kolloquium und Vorstellung der Neuerscheinung vom Bölau Verlag, Wien: "Die Kultur der Verweigerung - Das konstruktive Nein"

Auszug aus dem Einladungsschreiben von Uwe Möller, Generalsekretärs des Club of Rome:

Autoren aus unterschiedlichen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens haben in diesem Buch neue un-orthodoxe Gedanken zu einer "Kultur der Verweigerung" zusammengetragen. Sie wollen damit in einer Gesellschaft, die in ihren Entwicklungsmöglichkeiten zunehmend an "Grenzen des Wachstums" stößt, Anregungen zu neuen Lebenskonzepten vermitteln. Über das vielfältige Spektrum der Fragestellungen und der Autoren gibt der beiliegende Prospekt Auskunft. Die Herausgeber sowie mehrere Autoren stehen nach der Präsentation bei diesem Kolloquium zum Gespräch bereit. Dazu möchten wir einen Kreis von Interessenten und Querdenkern einladen, der sich dieser geistigen Herausforderung stellen möchte. Wir würden uns freuen, Sie zu diesem Kolloquium begrüßen zu können.

http://www.thur.de/home/annette/gespraech.htm

Die Autoren:
Acham, Benking, Blüm, Brix, Busek, Chapak, Fischer-Barnikol, Földy, Friedrich. Fürstenberg, Girtler, Grieser, Heidack, Kampits, Leupold-Löwenthal, Lieberknecht, Menuhin, Nenning, Norman, Peichl, Richardson, Riegel, Simma-Kletschka, Schrutz, Steilmann, Unger, Wagner, Zimprich.

Das vollständige Programm der Veranstaltung finden Sie unter:
http://www.open-forum.de/Club-of-Rome-Einladung.html

Neben der Buchankündigung geht es beim Programm um das Gespräch mit Autoren um konstruktive und positive gemeinsam zu gestaltende Zukünfte. Sieben Autoren, zum Teil Mitglieder des Club of Rome, führen durch kurze Eingangsstatements in ihre Visionen und Beiträge ein, darunter auch ein Vertreter der Menuhin Stiftung der in seinem Eingangsstatement Yehudi Menuhins "konstruktives Nein" an aktuellen Projekten und Initiativen erläutern. Danach wird in einem ersten Schritt durch ein Rundgespräch nach der Zeitkredit Moderationsmethode sichergestellt, daß Themen, welche die Teilnehmer vertiefen möchten auch angesprochen werden. Durch den Austausch und die Ermutigung und Bestätigung können sich so Ideen und Lösungen gegenseitig "befruchten" und ergänzen - ein Gespräch mit Ideenwerkstatt entsteht.

Weiteres zu der "Stimme geben und Zeit- und Zuhörenschenken Moderation" unter: http://www.thur.de/home/annette/gespraech.htm

Es wird um einen Selbstkostenbeitrag von 50.- DM für die Kaffeepause und Abendessen und 100.- DM inkl. Übernachtung gebeten. Anmeldung und Reservierung sind unbedingt erforderlich.

Tagungsort:
HAUS RISSEN - Internationales Institut für Politik und Wirtschaft Rissener Landstr. 193, 22 559 Hamburg, Rezeption: Tel.: 040 81907-0

Anmeldung:
Deutsche Gesellschaft Club of Rome
Tel.: 040 81 90 7 -51
Fax: 040 81 96 0715
mail@clubofrome.org

ots Originaltext: Deutsche Gesellschaft Club of Rome
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

http://www.clubofrome.org/
http://www.boehlau.at/

ViSdPG und weitere Informationen:
Heiner Benking und Farah Lenser, Tel/Fax: 030 - 793 2230 farah2000@aol.com
http://www.benking.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS