ARBÖ: Massenkarambolage auf der Westautobahn

Mindestens 15 Autos beteiligt

Wien (ARBÖ) - Auf der A1, Westautobahn, ereignete sich heute Nachmittag gegen 16 Uhr eine Massenkarambolage.

Zwischen Haag und Amstetten/West krachten in Fahrtrichtung Wien bei km 130 mindestens 15 Fahrzeuge ineinander. Zum Zeitpunkt des Unfalls schneite es in diesem Bereich nach Angaben des ARBÖ sehr stark. Die Witterungsbedingungen dürften sicher auch zum Teil für den Unfall verantwortlich sein.

Derzeit ist die Autobahn nur erschwert passierbar. Ob die Autobahn gänzlich gesperrt werden muss, steht zur Zeit noch nicht fest.

Der ARBÖ appelliert an alle Autofahrer, die Geschwindigkeit den Sicht- und Fahrbahnverhältnissen anzupassen und bei schlechter Witterung den Sicherheitsabstand zu vergrößern.

(Forts. Mögl.)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 89121-211
e-mail:id@arboe.or.at
Internet: http://www.arboe.at

ARBÖ-Informationsdienst, Thomas Haschberger

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/NAR