DIE JUNGE PHILHARMONIE LÄDT ZUM FRÜHLINGS-SPAZIERGANG INS SEMPER DEPOT

Musikalische und literarische Werke bilden einen stimmungsvollen Reigen

Wien (OTS) - "Frühling und kein Ende" - das ist das Motto, unter dem Die Junge Philharmonie vom 20. bis 22. März jeweils um 19.30 Uhr den Frühling, und zugleich auch ihr neues Konzertjahr einläutet. Unter der musikalischen Leitung von Michael Lessky erwartet die Konzertbesucher ein musikalisch-literarischer Frühlingsspaziergang. Für die szenische Gesamtleitung zeichnet die Münchnerin Silvia Armbruster verantwortlich.

Das Semper-Depot im Atelierhaus der bildenden Künste verleiht den Konzertabenden das passende Ambiente und bildet zugleich den Ausgangspunkt der Rahmengeschichte.

Ein Mann und eine Frau - dargestellt von Hans Piesbergen und Ulrike Beimpold - erleben im Semper-Depot, dem Aufbewahrungsort alter Träume, den Frühling. In einem musikalischen Reigen erlebt das Paar das Wiedererwachen ihrer alten Liebe. Den Höhepunkt bildet der erste Satz aus Mahlers Symphonie Nr. 1, die der Konzerttrilogie ihren Namen geliehen hat - "Frühling und kein Ende" -, gefolgt von Richard Strauss' "Wiegenlied" und "Zueignung"; Solistin ist Stella Grigorian (Wiener Staatsoper). Ein Stimmungsbild des nahenden Frühlings vermittelt Vivaldis "Frühling", Violin-Solistin ist Michaela Girardi, Preisträgerin von "Gradus ad Parnassum". Das Duett zwischen Papageno und Papagena aus Mozarts "Zauberflöte" sowie verschiedene Couplets von Nestroy, Raimund und Hollaender vollenden die musikalische Frühlingsreise. Ergänzt durch Verse von Ovid, Kleist, Goethe und Shakespeare, erhält der Zuhörer eine sinnliche Einstimmung auf den Frühling.

Die Junge Philharmonie - ehemals "Junge Bundesländer Philharmonie" - wurde 1997 auf Initiative des jetzigen künstlerischen Leiters, Michael Lessky, zur Förderung der besten österreichischen Nachwuchsmusiker gegründet. Unter der Patronanz der UNIQA Group Austria vereinigt das Jugendsymphonieorchester Musiker aus allen Bundesländern im Alter von 15 bis 25 Jahren und dient der professionellen Vorbereitung auf eine Laufbahn als Berufsmusiker.

Das Orchester besteht aus rund 180 Mitgliedern, die sich bei jährlich stattfindenden Probespielen qualifizieren müssen. In den Probephasen wird jede Stimmgruppe von erfahrenen Orchestermusikern (Tutoren) - vor allem aus den Reihen der Wiener Philharmoniker -intensiv betreut.

Mehr Informationen finden Sie unter www.uniqa.at/phil/.

Kartenverkauf: Kuriershop Opernpassage; Abendkassa oder telefonisch unter 211 75-32 49

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Die Junge Philharmonie
Mag. Waltraud Haas
Tel.: 01/211 75-3249, Fax DW -3619
E-mail: philharmonie@uniqa.at
http://www.uniqa.at/phil/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS