Designoffensive zeigt Wirkung - Bewusstsein bei Unternehmen steigt

Leischko: Verlängerung der Designoffensive im Rahmen der Exportoffensive durch neue Bundesregierung dringend notwendig

Wien(PWK) "Die im Juli 1998 begonnene Designoffensive im Rahmen der Exportoffensive beginnt zu greifen", stellt WIFI-Kurator Eduard Leischko anlässlich des neuen Mailing-Projektes "rundum.design", bei dem mit einer Rücklaufquote von zehn Prozent ein beachtliches Echo erzielt wurde, fest. "Die bis jetzt erfolgreichen Bemühungen des WIFI Österreich zur Förderung des Designbewusstseins bei den Unternehmern nehme ich zum Anlass, die neue Bundesregierung dringend zur Verlängerung der Designoffensive aufzufordern."

"Erstens geht es um eine Verlängerung bis zum Juni 2001, da erst mit einer Verzögerung von einem halben Jahr begonnen werden konnte. Zweitens sind langfristige Erfolge bei Bemühungen, eine nachhaltige Bewusstseinsbildung für Design zu erzielen, nach zwei Jahren noch nicht zu erwarten", so Leischko vor Journalisten.

Das WIFI Österreich bemüht sich mit Unterstützung des Wirtschaftsministeriums schon seit einiger Zeit, das Thema Design als Wirtschafts- und wichtigen Wettbewerbsfaktor vor allem Klein- und Mittelbetrieben bewusst zu machen. "Mit dem Start der Design-offensive und den damit zur Verfügung stehenden Budgetmitteln von 45 Mio Schilling für drei Jahre konnten wir neue Schwerpunkte setzen", erklärt Leischko. Eine der wichtigsten Aktivitäten war die Implementierung einer eigenen Design-Webseite, mit deren Hilfe eine echte Plattform zwischen Designern und Unternehmern entstanden ist. Darüber hinaus bietet www.design.or.at auch eine ganz neue Möglichkeit, virtuelle Designausstellungen jedem Interessierten anzubieten. Die ersten beiden waren den Themen "flexible office" und "Fun - Sport und Design" gewidmet. Ab 6. März 2000 ist "Verpackung und Design" online abrufbar. "Dieses neue Medium schafft nicht nur Information, sondern bietet den Zusatznutzen einer Datenbank von Unternehmen, Designern und erfolgreichen Produkten unter dem Motto 'Mit Design zum Erfolg' ", so Leischko.

Neu ist das Mailingprojekt "rundum.design." 30.000 Unternehmen wurden mit der provokanten Frage "Glauben Sie, dass die Zukunft für Ihr Unternehmen und Ihre Produkte glänzend sein wird?" angeschrieben. 3.000 haben sofort die kostenlose "rundum.design"-Mappe, die monatlich mit Aussendungen zum Thema Design gefüllt wird, angefordert. "rundum.design" richtet sich an Unternehmer bzw. in großen Betrieben auch an den Verkauf, die Produktentwickler, den Vertrieb und das Marketing. Mit dem Mailingprojekt "rundum.design" wird dem Design-Management, dem Miteinbeziehen von Design als wichtigen Wirtschaftsfaktor in allen Unternehmensbereichen Rechnung getragen.

Seit dem Beginn der Designoffensive im Juli 1998 ist eine deutliche Nachfrage nach Beratungen zum Thema Design zu verzeichnen. Während es bis Ende 1998 und 1999 ca 2.000 Beratungstage gab, werden es im Jahr 2000 alleine etwa 2500 werden. Die Zugriffe auf die Internetseite www.design.or.at explodierten 1999 mit 280.000. "Aufgrund der Erfolge mit dem neuen Medium planen wir eine weitere Neuheit, die transportable DVD-Designausstellung, mit der wir noch rechtzeitig auf der Weltausstellung im Juni 2000 in Hannover landen wollen", so Leischko zum aktuellsten Projekt. Im Augenblick sind drei Designagenturen mit der Erarbeitung konkreter Vorschläge beauftragt. Die weltweite Präsentation erfolgreichen österreichischen Designs in Hannover ist nach Ansicht WIFI-Kurators Eduard Leischko die Krönung der WIFI-Designaktivitäten 2000. (pt)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

WIFI Österreich
Tel: 01/50105/3740

Mag. Sabine Kern

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK