FPD: Finanzminister Grasser ist nirgendwo Geschäftsführer

Hat am 3.2.2000 alle Funktionen bei Magna zurückgelegt

Wien, 2000-03-01 (fpd) - Der Freiheitliche Pressedienst stellt hiermit zu den Berichten im heute erscheinenden Magazin "News" folgendes klar: ****

Finanzminister Mag. Karl Heinz Grasser hat am 3. Februar 2000 mit seinem Ausscheiden aus der Firma Magna sämtliche Funktionen zurückgelegt, und zwar als Prokurist der Magna, Geschäftsführer der Sportwetten GmbH sowie Geschäftsführer der Sport Management International GmbH. Dies wurde dem Magna-Europachef, Herrn Siegfried Wolf, am 3.2.2000 mitgeteilt und von diesem zur Kenntnis genommen und akzeptiert.

Karl Heinz Grasser ist somit am 3.2.2000 aus der Firma Magna ausgeschieden. Im Zuge des Löschungsverfahrens wird es eine Zeit dauern, bis er vom Handelsgericht Wr. Neustadt ausgetragen wird. Karl Heinz Grasser ist somit nirgendwo Geschäftsführer. (Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40 110 / 5620

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/NFC